Louis van Gaal zeigt Luca Toni, wo es langgeht
Louis van Gaal zeigt Luca Toni, wo es langgeht © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Für Ex-Bayern-Profi Andreas Görlitz ist Louis van Gaal der beste Trainer, den er hatte. Er verrät aber auch, warum der Niederländer mit den Stars nicht immer klar kam.

Anzeige

Louis van Gaal hat während seiner Zeit als Trainer des FC Bayern stark polarisiert.

Manche, wie Ex-Präsident Uli Hoeneß, würden die Ägide des Niederländers von 2009 bis 2011 wohl am liebsten aus den Klub-Annalen löschen, andere schwärmen noch heute in den höchsten Tönen vom "Tulpengeneral".

Anzeige

Zu dieser Gruppe zählt Andreas Görlitz. Für den ehemaligen Bayern-Spieler und heutigen Musiker ist van Gaal der beste Trainer, den er in seiner Karriere hatte.

Görlitz über van Gaal: "Unglaublich krass gut"

"Es ist schon unglaublich krass gut, wie da fachlich der Unterschied zu vielen anderen Trainer war, die ich hatte", sagte der ehemalige Rechtsverteidiger im Podcast Ball you need is love - aus Liebe zum Fußball von Arnd Zeigler.

Der CHECK24 Doppelpass u.a. mit Jens Lehmann, Olaf Thon und Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz via Schalte aus Berlin am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Görlitz verriet auch, warum der heute 68-Jährige mit vielen Stars nicht zurechtkam. "Er hat keine Unterschiede bei der Ansprache gemacht, ob es jetzt ein Star ist oder nicht", sagte Görlitz. "Er wollte alle gleich behandeln, was ja auch kein schlechter Gedanke ist."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Favre: "Denke nicht an Aufgeben!"
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Haaland fällt gegen Paderborn aus
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Massa spricht über Schumacher
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Amazon zeigt noch mehr Bundesliga
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    So sehen Vettels Optionen aus

Toni, Ribéry und Robben wollten Bevorzugung

Ein Beispiel dafür sei die Beziehung zu Luca Toni gewesen, verriet Görlitz: "Es gibt einfach diese Stars, die wollen anders behandelt werden. Luca Toni ist ein Beispiel, den er damals unglaublich rund gemacht und angeschrien hat."

Das FC Bayern München Spezial, #2, Sonntag, 15.30 Uhr, im TV auf SPORT1

Auch Arjen Robben und Franck Ribéry hätten zu diesem Spielertyp gehört, erklärte der 38-Jährige.

Er selbst habe keine Probleme mit van Gaal gehabt, betonte Görlitz. Der Niederländer habe ihn ab und zu "vor der ganzen Mannschaft" gelobt.