Lesedauer: 2 Minuten

Köln - Trotz Coronakrise setzt der Volkswagen-Konzerns sein Sponsoring beim DFB und VfL Wolfsburg fort. VW-Vorstand Witter will auch die EM-Absage nicht überbewerten.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der VfL Wolfsburg können trotz der Coronakrise weiter auf die finanzielle Unterstützung des Volkswagen-Konzerns bauen.

"Ein Sponsoring-Konzept ist auf Langfristigkeit ausgelegt", sagte Frank Witter, VW-Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender bei der 100-prozentigen Tochtergesellschaft VfL Wolfsburg, dem kicker: "Volkswagen steht zu den Vereinbarungen, das ist die Basis, auf der die Geschäftsführung arbeitet. Wir haben nicht vor, kurzfristig daran etwas zu verändern."

Anzeige

Beim DFB ist VW seit 2019 Generalsponsor, die verschobene EM 2020 wäre das erste große Turnier in dieser Zusammenarbeit geworden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Jetzt schlägt Nübels Bayern-Stunde
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coach Wayne Rooney: "The Quiet One"
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Boateng spricht über Löw-Verbleib
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Haas für Schumacher andere Welt
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Lienen knöpft sich Bierhoff vor

"Es ist bedauerlich, aber auch richtig, dass die EM in diesem Jahr nicht stattfindet", sagte Witter: "Wir stehen uneingeschränkt zu dieser Zusammenarbeit. Wir haben Verträge abgeschlossen, und diese werden wir einhalten."