Borussia Dortmund trat 2016 im Rahmen des ICC in Shanghai an
Borussia Dortmund trat 2016 im Rahmen des ICC in Shanghai an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund plant in der Saisonvorbereitung um. Wegen des Coronavirus verzichtet der BVB auf die Reise nach Asien. Der Klub prüft nun Alternativen.

Anzeige

Borussia Dortmund sagt eine für den Sommer geplante Asien-Reise in der Saisonvorbereitung aufgrund des Coronavirus ab.

"Das tut uns sehr leid, weil wir wissen, wie sehr sich die Menschen vor Ort wünschen, dass wir ihnen wieder nahe sind", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer (51) der Sport Bild.

Anzeige

BVB prüft Alternativen zur Asien-Reise

Ob die Westfalen stattdessen wie schon in den vergangenen beiden Jahren einen Trip in die USA planen, ließ Cramer offen: "Wir haben einige Offerten und werden alle prüfen. Entscheiden wir uns für eine Reise, muss sie zu 100 Prozent verantwortbar und ohne Risiko für alle Beteiligten sein."

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)

Laut Cramer gehe die Borussia "absolut gewissenhaft und verantwortungsbewusst" mit der Bedrohung durch den Coronavirus um: "Wir ergreifen sämtliche Schutzmaßnahmen, die nötig sind. Die Sicherheit der Mannschaft und aller Mitarbeiter des BVB hat immer oberste Priorität."