Lesedauer: 3 Minuten

Giovanni Reyna ist beim BVB neben Erling Haaland der Shootingstar der Rückrunde. Der 17-Jährige orientiert sich an Jadon Sancho und spricht über die Titel-Chancen.

Anzeige

Giovanni Reyna ist eines der frischen Gesichter der Bundesliga-Rückrunde. Sieben Einsätze in der Bundesliga, jeweils einer im Pokal und der Champions League - das Tennie-Talent des BVB hat sofort auf sich aufmerksam gemacht.

Der 17-Jährige bringt frischen Wind ins Spiel der Borussia und hatte mit seinem Assist vor Erling Haalands 2:1 gegen Paris St. Germain seinen Anteil daran, dass die Dortmunder im Rückspiel kommenden Mittwoch in Paris auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen dürfen.

Anzeige

Haaland, Reyna und Jadon Sancho - mit den drei U20-Juwelen hat der BVB eine Offensivreihe, die von Erfolgen träumen lässt. Für Reyna ist vor allem Sancho ein wichtiger Ratgeber. "Jadon Sancho hilft mir viel, er hat dieselbe Situation erlebt wie ich, als er als 17-Jähriger zu Borussia Dortmund kam als Jugendspieler und bald durchgestartet ist“, sagte Reyna im Interview mit den Ruhr Nachrichten.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Tennie-Trio mit Haaland und Sancho

Reyna wechselte im vergangenen Sommer im Alter von 16 Jahren von der Akademie des MLS-Klubs New York City FC nach Dortmund und hat sich binnen kürzester Zeit aus der U19 in den Profi-Kader nach oben gearbeitet.

Wie Sancho, der einen ähnlichen Weg genommen hat, da helfen kann? "Er sagt mir zum Beispiel, dass ich aus gutem Grund dazugehöre", erklärte Reyna. Dass mit Haaland und Sancho zwei 19-Jährige mit ihm gemeinsam im Kader stehen, gibt dem US-Amerikaner Sicherheit.

"Das hilft mir natürlich sehr", sagte er. "Ich möchte gern in zwei Jahren auch auf ihrem Niveau sein, speziell von Jadon versuche ich mir viel abzuschauen. Seine Position ist ja meiner sehr ähnlich. Er ist der, der mir bis hierher am meisten geholfen hat."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Reyna sieht Chance auf Meisterschaft

Dass er schon nach so kurzer Zeit eine wichtige Option für BVB-Trainer Lucien Favre ist, freut Reyna. "Ich bin ein ziemlich selbstbewusster Junge. Ich habe mich bereit gefühlt für diese Herausforderung und habe in mir gespürt, dass ich es schaffen kann", versicherte er im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten.

Die Hoffnung auf den Gewinn der Meisterschaft in seinem ersten Jahr in Dortmund hat Reyna noch nicht aufgegeben. "Natürlich ist die Chance da, das Rennen ist sehr eng. Es gibt wahrscheinlich sogar fünf Mannschaften, die noch alle Chancen haben", sagte er.