Für Horst Heldt stand eine Rückkehr zu Schalke im Raum
Für Horst Heldt stand eine Rückkehr zu Schalke im Raum © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Seit November steht Horst Heldt als Sport-Geschäftsführer in Köln unter Vertrag. Nun verrät er, dass im vergangenen Sommer eine Rückkehr zu Schalke im Gespräch war.

Anzeige

Horst Heldt hat im vergangenen Sommer Gespräche über eine mögliche Rückkehr zum Bundesligisten Schalke 04 geführt.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Dies verriet der heutige Sport-Geschäftsführer des 1. FC Köln im Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Er habe sich damals mit Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider getroffen, sagte der 50-Jährige.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumachers letzte Chance
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Lampard verrät härteste Gegenspieler
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Fussball
    Barca in Not: Verhandlungen über Gehaltsverzicht laufen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Schlechteres Auto? Vettel reagiert

Heldt, Schneider und Kaderplaner Michael Reschke hätten ein Trio an der Spitze von S04 bilden sollen. "Am Ende hat sich der Verein gegen eine Dreier-Konstellation entschieden", sagte Heldt, der daraufhin im November beim FC unterschrieb, bei dem er bereits in seiner Zeit als Profi gespielt hatte.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Heldt hatte von 2010 bis 2016 für Schalke gearbeitet und eine erfolgreiche Zeit erlebt. S04 triumphierte im DFB-Pokal (2011) und zog von 2012 bis 2014 dreimal hintereinander in die Champions League ein.