Julian Nagelsmann ist seit Sommer 2019 Trainer von RB Leipzig
Julian Nagelsmann ist seit Sommer 2019 Trainer von RB Leipzig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Julian Nagelsmann will im Spiel gegen Leverkusen den Vorsprung auf Platz fünf aufbauen. Darüber hinaus äußert er sich über die Verletzung von Lewandowski.

Anzeige

Für Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig ist das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen vorentscheidend im Kampf um die Champions-League-Ränge.

"Das habe ich der Mannschaft gestern mitgeteilt", sagte der Coach am Freitag. Im Falle eines Sieges am Sonntag (Bundesliga: RB Leipzig - Bayer Leverkusen ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) hätte der Tabellenzweite acht Zähler Vorsprung auf den derzeitigen Fünften Leverkusen. Nagelsmann sprach von einem "ansprechenden Polster". Die ersten Vier erreichen die Königsklasse.

Anzeige

Nagelsmann: "Stärker wird Bayern München jetzt nicht"

Das Saisonziel bleibe für Nagelsmann, der einen Punkt hinter Spitzenreiter Bayern München liegt, "Platz eins bis vier".

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Im Fernduell mit den Münchnern könne laut Nagelsmann auch die Verletzung von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski zum Tragen kommen, der nach einem Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk vier Wochen ausfällt.

"Stärker wird Bayern München jetzt nicht", sagte Nagelsmann. Er sei aber auch der Meinung, dass Bayerns Kader gut genug sei, "um einen Ausfall von Lewandowski zu kompensieren".