Marco Rose spricht nicht über Meisterschaft
Marco Rose spricht nicht über Meisterschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mit Platz vier liegt Borussia Mönchengladbach weiter in Lauerstellung. Trotz der guten Ausgangsposition stapelt Coach Marco Rose tief.

Anzeige

Borussia Mönchengladbach schielt in der Bundesliga trotz seiner glänzenden Ausgangsposition nicht auf die Spitze.

"Es werden weniger Spiele und Entscheidungen fallen. Wir sollten daher eine Menge dafür tun, dass wir da oben dran bleiben", sagte Trainer Marco Rose vor dem Spiel des Tabellenvierten gegen die TSG Hoffenheim am Samstag: "Wir reden aber in der Kabine nicht über Meisterschaften." (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - TSG Hoffenheim, Samstag ab 15:30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Rose will sich auf eigene Stärken konzentrieren

Es gehe darum "Leistungen auf dem Platz zu bringen", sagte Rose, natürlich auch gegen die TSG. "Hoffenheim hat eine klare Idee, wie sie spielen. Aber die Grundordnung ist immer wieder mal eine andere", sagte der 43-Jährige: "Daher wissen wir nicht genau, was auf uns zukommt. Wir müssen vor allem uns auf unsere Stärken fokussieren."

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE  

In den vergangenen Jahren waren die Spiele gegen Hoffenheim meist torreich. Rose hat nichts dagegen, wenn das so bliebe. "Bevor es ein Langweiler wird, sollte es ein Schlagabtausch werden", sagte der Trainer, merkte aber an: "Wir hätten schon gerne Kontrolle."