Lesedauer: 2 Minuten

Sinsheim - Bayern steuert trotz des Ausfalls von Robert Lewandowski auf ein Schützenfest in Hoffenheim zu. Doch dann sorgen Münchner Fans für ein unschönes Spielende.

Anzeige

Der FC Bayern hat sportlich eine Gala im Skandalspiel bei der TSG Hoffenheim gefeiert und dabei Fragezeichen durch den Ausfall von Robert Lewandowski beiseite gewischt.

6:0 hieß es am Ende für den Tabellenführer der Bundesliga. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Anzeige

Überschattet wurde die Partie durch beleidigende Plakate im Bayern-Fanblock gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel wurde in der 67. Minute deshalb unterbrochen und erst fortgesetzt, nachdem die Banner heruntergenommen wurden. In der 77. Minute gab es erneut eine Unterbrechung wegen eines anderen Plakats.

Erst nach rund zehn Minuten Pause ging es weiter - und beide Teams ließen für die restlichen 13 Minuten Spielzeit nur noch den Ball laufen, passten sich das Spielgerät gegenseitig zu um das Spiel über die Zeit zu bringen.

Alle Aufreger des Spieltags im CHECK24 Doppelpass mit Michael Rummenigge und Heribert Bruchhagen am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Sorgenkind Coutinho schnürt Doppelpack

Sportlich hatte der FCB zurvor an diesem Tag begeistert. Besonders das bisherige Sorgenkind Philippe Coutinho und Youngster Joshua Zirkzee trumpften beim Torfestival gegen die Kraichgauer auf.

Star-Leihspieler Coutinho (33./47.) erzielte bei seiner Rückkehr in die Startelf einen Doppelpack und wurde von den Teamkollegen nach seinen Treffern demonstrativ gefeiert.

Der verletzungsbedingte Ausfall von Kingsley Coman hatte ihm erneut eine Chance geboten. (SERVICE: Der Bundesliga-Spielplan)

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Zirkzee setzt kuriose Serie fort

Der erst 18 Jahre alte Angreifer Zirkzee durfte erstmals in der Bundesliga von Beginn an ran - und verbuchte als nomineller Lewandowski-Ersatz im 4. Bundesligaspiel schon seinen dritten Treffer (15.). Dafür brauchte er insgesamt nur 26 Minuten.

Serge Gnabry hatte für die Bayern bereits in der 2. Minute das 1:0 erzielt, in der 15. Minute erhöhte Joshua Kimmich auf 2:0. Der eingewechselte Leon Goretzka (62.) stellte den Endstand her, ehe Schiedsrichter Dingert gezwungen war, die Partie zweimal zu unterbrechen. (SERVICE: Der Bundesliga-Spielplan)

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Bayern verteidigt durch den Sieg seine Tabellenführung in der Bundesliga. (SERVICE: Die Tabelle)

Am Dienstag tritt der Titelverteidiger im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 an. (DFB-Pokal-Viertelfinale: FC Schalke 04 - FC Bayern München, Di. ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)