Peter Bosz spricht auf der Pressekonferenz über Gegner Dortmund.
Peter Bosz spricht auf der Pressekonferenz über Gegner Dortmund. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Top-Spiel am kommenden Wochenende lautet Dortmund gegen Leverkusen. Vor dem Spiel verrät Bayer-Trainer Bosz seine Taktik, um BVB-Wunderstürmer Haaland zu stoppen.

Anzeige

Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz sieht sein Team im Bundesliga-Topspiel am Samstagabend (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Borussia Dortmund unter Zugzwang.

"Wenn wir am ersten Platz dranbleiben wollen, dann müssen wir ein Ergebnis holen", sagte der Niederländer auf der Pressekonferenz vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Klub.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Bayer Leverkusen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Nach der Niederlage bei der TSG Hoffenheim am vergangenen Wochenende (1:2) liegt die Werkself auf Rang fünf (34 Punkte), könnte mit einem Sieg aber bis auf zwei Zähler an den drittplatzierten BVB heranrücken. Allerdings: Leverkusen gelang in den vergangenen zehn Duellen nur ein Erfolg gegen die Dortmunder.

Taktik gegen Haaland steht schon fest

Der neue BVB-Wunderstürmer Erling Haaland bereitet Bosz, der womöglich auf den angeschlagenen Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger (Knie) verzichten muss, keine schlaflosen Nächte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

"Man muss ihn als Mannschaft stoppen, das kann nicht ein Spieler allein", sagte der Niederländer und verwies auf den 2:1-Auswärtssieg in der Hinrunde bei Rekordmeister Bayern München: "Mit Robert Lewandowski haben wir das auch geschafft."