Florian Kohfeldt muss dem Trainingsplatz wohl noch länger fernbleiben
Florian Kohfeldt muss dem Trainingsplatz wohl noch länger fernbleiben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Florian Kohlfeldt wird auch in den nächsten Tagen nicht auf dem Trainingsplatz des SV Werder stehen können. Von Sportchef Frank Baumann gibt es trotzdem Lob.

Anzeige

Trainer Florian Kohfeldt (37) von Werder Bremen fällt in der Vorbereitung auf die zweite Rückrunden-Partie gegen die TSG Hoffenheim wegen seiner Fußverletzung weiter aus.

"Er wird in den nächsten Tagen noch nicht wieder auf dem Platz stehen", sagte Sportchef Frank Baumann einen Tag nach dem wichtigen 1:0 (0:0) im Abstiegskampf bei Fortuna Düsseldorf im CHECK24 Doppelpass bei SPORT1.

Anzeige

Bereits in der Vorwoche hatte Kohfeldt wegen der Blessur Trainingseinheiten verpasst, in Düsseldorf saß er dennoch auf der Bank.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB dreht torreiche Partie in Köln
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dann könnte Bayern Meister werden

"Flo hätte mit seiner bakteriellen Entzündung im Fuß eigentlich im Bett oder im Krankenhaus liegen müssen", sagte Baumann: "Ich kann nur den Hut ziehen, dass er trotzdem bei der Mannschaft war."

Wann Kohfeldt wieder das Training übernimmt, ist offen.

Bremen trifft nächsten Sonntag auf Hoffenheim. Mit dem Sieg gegen Düsseldorf, dem ersten Dreier nach zuvor vier Pleiten in Serie, zog Werder in der Tabelle an der Fortuna vorbei und verbesserte sich auf den Relegationsplatz.