Lesedauer: 2 Minuten

Doha und München - Der FC Bayern sorgt sich weiter um Serge Gnabry. Der Nationalspieler muss erneut angeschlagen pausieren. Eine Abreise aus dem Trainingslager steht im Raum.

Anzeige

Serge Gnabry bereitet dem FC Bayern weiter Sorgen.

Aufgrund anhaltender Achillessehnenprobleme musste der deutsche Nationalspieler die Laufeinheit am Mittwochmorgen abbrechen.

Anzeige

Wie der Verein am Nachmittag mitteilte, wird Gnabry im Trainingslager in Doha/Katar keinen neuen Versuch starten, ins Training einzusteigen.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Nein, kann ich mir nicht vorstellen", antwortete Trainer Hansi Flick bereits zuvor auf die Frage, ob Gnabry in Doha noch an einer Einheit teilnehmen wird. "Es sei denn, es ist jetzt gravierend besser."

Flick über Gnabry: "Wir müssen aufpassen"

Bereits am Sonntag hatte Gnabry eine Laufeinheit abbrechen und das Mittagstraining ausfallen lassen müssen.

"Wir müssen es sehr, sehr ernst nehmen", hatte Flick schon am Sonntag betont, aber noch auf eine baldige Rückkehr gehofft.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB dreht torreiche Partie in Köln
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dann könnte Bayern Meister werden

Nun also die Erkenntnis, dass der 24-Jährige in Doha nicht mehr auf den Platz an der Aspire Academy geschickt wird. Die Gefahr einer schlimmeren Verletzung und eines längeren Ausfalls erscheint zu hoch. "Klar, wir müssen aufpassen, müssen es ernst nehmen", erneuerte Flick seine Sorge.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Einen Achillessehnenriss schloss der Bayern-Coach indes aus. "Es ist keine strukturelle Sache. Aber er hat das Gefühl, wenn er läuft, wenn er den Berg hochläuft, dass er Probleme hat."

Comans Rückkehr verzögert sich

Möglich ist, dass Gnabry das Trainingslager schon vorzeitig verlässt und nach München zurückkehrt. Die Mannschaft fliegt am Freitag nach Nürnberg.

Schlechte Nachrichten auch bei Kingsley Coman!

Nachdem sich der französische Flügelflitzer im Dezember einen Kapselriss im linken Knie zugezogen hatte, wird nun eine Schiene am Gelenk entfernt, teile der FC Bayern mit.

Die Folge: Coman wird sowohl den Rückrundenauftakt bei Hertha BSC (am 19. Januar ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) als auch die folgende Bundesliga-Partie gegen den FC Schalke 04 (am 25. Januar ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) verpassen.

Für die Außenbahnen stehen noch Philippe Coutinho, Ivan Perisic und Thomas Müller zur Verfügung.