Lesedauer: 2 Minuten

München - Javi Martínez vom FC Bayern München verletzt sich im Spiel gegen den VfL Wolfsburg bei einem Sprint. Der Baske fällt wohl sechs Wochen aus.

Anzeige

Neuer Verletzungs-Schock für den FC Bayern!

Javi Martínez musste beim 2:0 gegen den VfL Wolfsburg kurz vor der Pause ausgewechselt werden - und fällt für längere Zeit aus.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ein Laufduell brach der Innenverteidiger plötzlich ab und zeigte direkt an, dass es nicht mehr weitergeht. Gestützt von zwei Teamärzten humpelte er vom Platz. Für ihn kam Jéróme Boateng ins Spiel.

Javi Martínez verlässt die Arena auf Krücken
Javi Martínez verlässt die Arena auf Krücken © SPORT1

Flick gibt Verletzungsupdate

Im Anschluss verließ der Baske auf Krücken die Arena. Mannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt hatte nach dem Spiel gegenüber SPORT1 bereits gesagt, dass es eine etwas schwerere Verletzung sei. Dieser Verdacht bestätigte sich.

Bayern-Trainer Hansi Flick sprach bei Sky von einer "schweren Muskelverletzung". Er rechnet mit sechs Wochen Pause. Sportdirektor und zukünftiger Sportvorstand Hasan Salihamidzic erklärte nach einem Austausch mit dem Bayern-Doc, dass es "wohl ein Muskelbündelriss" sei.

Winter-Transfers? Salihamidzic: "Halten uns Optionen offen"

Die Verletzung von Martínez verschärft die Personalprobleme des Rekordmeisters weiter. Gegen die Wölfe waren die Münchner ohnehin nur mit 11 gesunden Feldspielern aus dem Profikader angetreten. Für den Rückrunden-Auftakt am 19. Januar bei Hertha BSC wird es bei Martínez wohl nicht reichen.

Alle Infos zum 17. Spieltag im CHECK24 Doppelpass mit Christoph Daum und Mike Hanke am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1.

In der Innenverteidigung fallen zudem noch Lucas Hernández (bis Ende Januar) und Niklas Süle (vermutlich bis Saisonende) länger aus. Salihamidzic wollte sich nach dem neuerlichen Schock aber nicht in die Karten schauen lassen, was mögliche Transfers angeht. "Wir haben schon viele gute Spieler, lassen uns aber alle Optionen offen", sagte er nach Abpfiff.

Der Bosnier weiter: "Wintertransfers sind aber immer schwierig. Im Sommer macht man meist die Sachen, die man sich wünscht."

Immerhin eine gute Nachricht: Die geplante Leisten-Operation bei Robert Lewandowski ist "gut" verlaufen, wie der Verein am späten Samstagabend mitteilte. Der Pole unterzog sich diesem Eingriff direkt nach Spielende und wird sich nun einige Tage schonen müssen.