Julian Brandt und der BVB überraschten gegen Düsseldorf mit neuen Trikots
Julian Brandt und der BVB überraschten gegen Düsseldorf mit neuen Trikots © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der BVB überrascht gegen Fortuna Düsseldorf mit komplett schwarzen Trikots. Der besondere Dress begeistert die Fans - sorgt aber auch schnell für Ärger.

Anzeige

Der BVB trägt schwarz - allerdings nicht in sportlicher Hinsicht.

Vielmehr hat Borussia Dortmund beim 5:0-Kantersieg gegen Fortuna Düsseldorf mit einem völlig neuen Look überrascht. Die Borussen spielten in komplett schwarzen Trikots, Hosen und Stutzen. Auch die Sponsoren und das Vereinswappen waren schwarz gehalten.

Anzeige

Trikot schnell ausverkauft

Die BVB-Fans konnten das auf 9.009 einzeln nummerierte Exemplare limitierte Shirt direkt im Online-Fanshop kaufen. Dort war die Auflage nach Vereinsangaben jedoch innerhalb von 150 Minuten ausverkauft, was einige Dortmund-Fans verärgerte.

Für noch mehr Frust sorgt bei zahlreichen interessierten Anhängern, dass inzwischen bereits einige Exemplare auf Drittplattformen aufgetaucht sind, wo sie oftmals zu deutlich überhöhten Preisen angeboten werden. 

Ob der BVB angesichts des Erfolges noch einmal eine neue Auflage der schwarzen Sondertrikots herausgibt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

BVB zeigt regionale Verbundenheit

Das Sondertrikot hat einen regionalen Hintergrund, die Dortmunder wollen damit die Verbundenheit zu ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet ausdrücken. "Kohle & Stahl: Seit 110 Jahren mit unserer Heimat tief verwurzelt", twitterte die Borussia. Der BVB feiert im Dezember seinen 110. Geburtstag.

"Die Historie unseres Vereins ist untrennbar verbunden mit seiner Heimatregion. Mit dem Sondertrikot wollen wir ein Denkmal für die Menschen setzen, die im Kohle- und Stahl-Sektor gearbeitet haben und stets für den BVB einstanden", erklärte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf der Vereinshomepage.

"Unseren Geburtstag begreifen wir als eine Hommage an die Region und die Erinnerung, dass der BVB und die Menschen durch manch dunkle Zeiten gehen mussten, um das zu erarbeiten, was man heute hat. Diese Erinnerung tragen wir immer - und an diesem Tage sichtbar - mit uns", wurde Watzke weiter zitiert.