Der 1. FC Köln setzt sich gegen Armut und Lebensmittelverschwendung ein
Der 1. FC Köln setzt sich gegen Armut und Lebensmittelverschwendung ein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der 1. FC Köln läuft beim Duell mit Bayer Leverkusen mit dem Logo der Tafel Deutschland auf. So will der Bundesligist eine wichtige Botschaft senden.

Anzeige

Der 1. FC Köln und die Tafel Deutschland setzen in der Adventszeit gemeinsam ein Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung.

Im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen ziert das Tafel-Logo die Trikotbrust der Geißböcke. Rewe als Hauptpartner des FC verzichtet in diesem Spiel zugunsten der Tafeln auf seinen Werbeplatz auf dem Jersey.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern: Keine weiteren Transfers
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    DFL nennt Problem der Bundesliga
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryants Leichnam geborgen
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Schalke-Keeper Schubert verletzt
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Erster Gladbach-Profi mosert

"Lebensmittelverschwendung betrifft uns alle. Jedes dritte Lebensmittel weltweit landet im Müll – in Deutschland sind das bis zu 18 Millionen Tonnen. Auf der anderen Seite leben auch in unserem Land viele Menschen in Armut und sind von gesellschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen", sagte Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland e. V.: "1,65 Millionen Menschen kommen regelmäßig zu den Tafeln und benötigen nicht nur Lebensmittel, sondern suchen Kontakt und Austausch."

Am Spieltag wird es im und um das Stadion außerdem eine große Spendenaktion zugunsten der Tafel in Köln geben.