Lesedauer: 4 Minuten

München - Vor dem Bundesliga-Topspiel gegen den BVB beantwortet Bayern-Trainer Hansi Flick die Fragen der Journalisten und spricht über seine Pläne. Die PK zum Nachlesen.

Anzeige

Nach der Feuertaufe in der Königsklasse gegen Olympiakos Piräus steht für Bayern-Interimstrainer Hansi Flick direkt eine Hammer-Aufgabe an.

Am Samstag gastiert kein geringerer als der BVB zum Bundesliga-Topspiel in der Münchner Allianz Arena. (Bundesliga: FC Bayern - Borussia Dortmund, am Samstag ab 18:30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Vor der Partie stellte sich Flick auf der offiziellen Pressekonferenz des FC Bayern den Fragen der Journalisten, erläuterte die Pläne gegen den Erzrivalen - und gab launige Antworten, als es um einen Spruch von Lothar Matthäus und den "Männerfußball"-Appell von BVB-Manager Michael Zorc ging.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im TICKER.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Ferrari-Fiasko bei Verstappen-Gala
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was von Kahn und Co. zu erwarten ist
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Effenberg: Viel Kommerz beim DFB
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton verliert Podestplatz
  • Darts / Grand Slam of Darts
    5
    Darts / Grand Slam of Darts
    Grandioser Price verteidigt Titel

+++ PK beendet +++

Das war's.

+++ Beeinflussen die offenen BVB-Personalien Reus und Sancho die Taktik? +++

"Nein, wir stellen die Mannschaft auf alle Möglichkeiten ein. 90 Minuten vor dem Spiel wissen wir die Aufstellung und können Feinschliff machen."

+++ Die Stimmung bei Bayern vor dem BVB-Spiel +++

"Die Jungs sind fokussiert, sind richtig heiß." Ein Schuss nötiger Lockerheit sei aber auch dabei.

+++ Flick über Alphonso Davies +++

"Er hat genug Speed, um auch einen wie Hakimi in die Schranken zu weisen."

+++ Flick über sein Privatleben +++

"Ich habe einen Labrador (lacht). Ansonsten: Ich bin ein Familienmensch, habe zwei Töchter und zwei Enkelkinder und verbring gerne meine Zeit mit ihnen." Ansonsten zähle der Fußball.

+++ Wird Bayerns Fußball wieder offensiver? +++

"Man ist in den letzten Jahren schon verwöhnt worden von schönem, offensiven Fußball. Auch wir sind mit den letzten Spielen nicht zufrieden, wir haben uns das Glück zum Teil auch nicht erarbeitet. Wir haben den Fokus jetzt auf die Defensive gelegt und wissen, dass in der Offensive noch mehr kommen muss. Das geht aber nicht von heute auf morgen."

+++ Über Matthäus' Aussage: "Der Hansi kann auch ein Hans sein" +++

"Ach, das ist Blödsinn. Lothar kennt mich, aber das hat nichts mit meinem Namen zu tun. Meine Großväter hießen Hans, mein Vater heißt Hans und er hatte dann die Super-Idee, mich Hans-Dieter zu nennen. Die Spieler können mich ruhig auch Hansi nennen." Das nehme ihm nicht die Autorität, "ich kann trotzdem auch laut werden, das gehört dazu."

+++ Flick flachst über Zorcs Männerfußball-Ansage +++

"Bundesliga ist ja eh Männerfußball, oder? Da spielen doch Männer." Und im Ernst: "Es ist ein Spiel auf hohem Niveau. Beide Teams haben enorm gute Spieler, der BVB hat enorm viel Speed. Wir müssen das in der Defensive annehmen."

+++ Flicks Spielidee +++

"Ich bin ein Verfechter von Ballbesitz und Effizienz. Aktuell haben wir da nicht die Klarheit im Spiel, wir brauchen Ballsicherheit. Das hat gegen Piräus gut geklappt. Aber Dortmund ist ein anderes Kaliber." Man müsse zulegen.

+++ Chance für Lukas Mai +++

"Lukas Mai wird in den Kader rutschen, als Option für die Defensive."

+++ Über Coutinho und Thiago, gegen Piräus nur auf der Bank +++

"Ich war auch immer sauer, wenn ich nicht gespielt habe oder spät eingewechselt wurde. Aber alle, die in unserem 18-Mann-Kader sind, können spielen. Alle wissen, dass die Situation nicht ganz einfach ist."

+++ Flick auf die Frage nach seiner Zukunft +++

"Das Spiel gegen Dortmund ist die Ziellinie, da wollen wir drüberlaufen. Alles andere interessiert mich aktuell nicht, das kann ich nicht beeinflussen."

+++ Flick über die Lehren aus dem Piräus-Spiel +++

"Es hat sehr gut getan, dass wir uns auf die Defensive konzentriert haben. Die Mannschaft hat es gut gemacht. Kimmich ist 13,6 Kilometer gelaufen, Thomas Müller 12,6. Wir haben in der Offensive noch Luft nach oben, aber für mich steht die Defensive im Fokus. Die letzten Spiele haben gezeigt, wo wir den Hebel ansetzen müssen, wir haben zu viele Tore kassiert."

+++ Los geht's +++

Die PK hat begonnen.

+++ Flick stellt sich den Fragen +++

Ab 13.30 Uhr wird Interimstrainer Hansi Flick bei der Pressekonferenz des FC Bayern vorm dem Bundesliga-Duell gegen Borussia Dortmund die Fragen der Journalisten beantworten.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE