Lesedauer: 2 Minuten

München - Corentin Tolisso sorgt im Training des FC Bayern am Sonntag nach dem 2:2 beim FC Augsburg für eine Schrecksekunde. Trainer Niko Kovac bricht die Einheit vorzeitig ab.

Anzeige

Schrecksekunde im Training des FC Bayern!

Am Tag nach dem enttäuschenden 2:2 beim FC Augsburg bricht Trainer Niko Kovac die Sonntagseinheit an der Säbener Straße in München vorzeitig ab. Was war passiert?

Anzeige

Corentin Tolisso setzte sich im Abschlussspiel des Trainings plötzlich auf den Rasen und fasste sich mit der rechten Hand ans Herz. Besorgte Mitspieler und der Mannschaftsarzt Dr. Peter Ueblacker eilten zum 24-Jährigen.

Nach einem kurzen Check des französischen Weltmeisters entschied Kovac, die Einheit vorzeitig zu beenden und die Spieler in die Kabine zu schicken.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Der Mann, der alles anders machte
  • Transfermarkt
    2
    Transfermarkt
    Hoeneß spricht über Havertz-Wechsel
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Vettel schockt mit Fahrstil-Aussage
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Powerranking zur Champions League
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    50 Schnitte im Reifen von Verstappen

Wenig später gab der deutsche Rekordmeister Entwarnung. Auf SPORT1-Nachfrage teilte der Verein mit, dass mit Tolisso "alles okay" sei.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

An der Reservisteneinheit nahmen neben Tolisso unter anderem auch Ivan Perisic und Jérôme Boateng teil, die in Augsburg allesamt nicht zum Einsatz gekommen waren, sowie Thomas Müller, den Kovac erst in der 80. Minute eingewechselt hatte.