Ex-Schalke-Trainer Weinzierl warnt vor zu großer Euphorie
Ex-Schalke-Trainer Weinzierl warnt vor zu großer Euphorie © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

München - Markus Weinzierl sieht bei Schalke 04 David Wagner für den aktuellen Erfolg verantwortlich. Im CHECK24 Doppelpass warnt er aber vor Gefahren für Königsblau.

Anzeige

Trainer Markus Weinzierl stand ab 2016 für ein Jahr an der Seitenlinie von Schalke 04. 

Der Coach kennt das explosive Umfeld bei den Knappen. Doch aktuell läuft es für die Königsblauen nahezu perfekt. 

Anzeige

Für Weinzierl ist Schalkes Trainer David Wagner einer der Hauptverantwortlichen für den Schalker Höhenflug. 

"Wagner macht einen guten Job. Er erreicht die Spieler und macht die Spieler besser. Harit ist ein ganz anderer als letzte Saison. Sie stehen gut und haben eine starke Umschaltbewegung", analysierte Weinzierl im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Doch die derzeit herrschende Euphorie birgt für Weinzierl auch Risiken: "Die Gefahr wird sein, dass die Erwartungshaltung zu groß wird. Die Fans beginnen wieder zu träumen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Das sieht SPORT1-Experte Stefan Effenberg ähnlich. "Schalke spielt guten Fußball. Die wirken sehr gefestigt. Aber von ganz großen Dingen zu träumen, ist zu viel. Sie werden am Ende im Mittelfeld stehen."

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE