Lesedauer: 2 Minuten

Danny da Costa streitet mit seiner Mutter vor Gericht. Es geht um sechs Trikots, die der Eintracht-Verteidiger von ihr zurückfordert.

Anzeige

Zwischen Danny da Costa und seiner Mutter herrscht derzeit richtig Knatsch. So sehr, dass laut WDR ein Kölner Gericht über ihren Streit urteilen muss.

Es gehe um insgesamt sechs Trikots des derzeitigen Frankfurt-Profis, die im Besitz seiner Mutter sind. Die Shirts - unter anderem ein Trikot, das er beim Endspiel um die Deutsche Meisterschaft der U17 für Bayer Leverkusen getragen hatte - habe für den 26-Jährigen eine besondere Bedeutung. Aus diesem Grund fordert Danny da Costa sie zurück.

Anzeige

Das Kölner Amtsgericht bestätigte auf SID-Anfrage den Bericht des WDR.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

Weil seine Mutter, die in Köln lebt, offenbar davon ausging, ihr Sohn habe ihr die Trikots geschenkt, will sie diese nicht herausrücken. Warum die beiden zerstritten sind, sei unklar. Der Zivilprozess ist auf den 27. September terminiert, sollte es zuvor keine Einigung geben.