Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund gewinnt das "Retterspiel" gegen den Regionalligisten FC Energie Cottbus mit 5:0 (1:0).

Anzeige

Borussia Dortmund hat die ersten Saisonniederlage am vergangenen Samstag gegen Union Berlin (1:3) offensichtlich bestens verdaut und den Regionalligisten Energie Cottbus deutlich mit 5:0 geschlagen.

"Es war ein sehr gelungener Freitagabend", sagte Keeper Marwin Hitz nach der Partie zu SPORT1: "Das Stadion war voll und die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen, bei dem das Gewinnen mal nicht im Vordergrund stand."

Anzeige

Der BVB, der mit Mats Hummels und Mario Götze in der Startelf antrat, bestimmte das Geschehen von Anfang an. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bereits nach zwei Minuten klingelte es, als Rheda Khadra die frühe Führung für den Bundesligisten erzielte. 

Retterspiel in Cottbus: BVB siegt souverän

In der Folgezeit hatte die Favre-Elf deutlich mehr vom Spiel, verpasste aber das Ergebnis deutlicher zu gestalten. So scheiterten Götze und Mo Dahoud am starken Energie-Keeper.  

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Im zweiten Durchgang sorgten die Schwarz-Gelben dann aber für klare Verhältnisse.  

Nachwuchsakteur Tobias Raschl erzielte das 2:0 (67.), in der 70. Minute sorgte ein Energie-Eigentor von Ibrahim Hajtic für das 3:0. 

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Anschließend war der Wille von der Wollitz-Truppe gebrochen. Nach toller Vorarbeit von Götze erhöhte Steffen Tigges auf 4:0 (75.). Kurz darauf gelang Chris Führich das 5:0 (78.) nach und sorgte so für den Entstand. 

Das Benefizspiel fand zu Gunsten des finanziell angeschlagenen Traditionsvereins aus dem Osten statt. 

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Neben Hummels und Götze kamen auch Lukasz Piszczek, Marcel Schmelzer, Julian Weigl und Mo Dahoud von Beginn an zum Einsatz.