Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 kassierte die erste Gelb-Rote Karte eines Trainers in der Bundesliga-Geschichte
Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 kassierte die erste Gelb-Rote Karte eines Trainers in der Bundesliga-Geschichte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bittere Premiere für Sandro Schwarz: Der Trainer des FSV Mainz 05 sieht als erster Coach der Bundesliga-Geschichte eine Gelb-Rote Karte und fliegt gegen Wolfsburg.

Anzeige

Sandro Schwarz vom FSV Mainz 05 hat als erster Trainer der Bundesliga-Geschichte die Gelb-Rote Karte gesehen.

Bei der 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg wurde der 40-Jährige in der Nachspielzeit von Schiedsrichter Dr. Felix Brych vom Platz gestellt.

Anzeige

Schwarz hatte sich lautstark über eine Entscheidung des Referees beschwert, woraufhin Brych nacheinander erst Gelb und dann Gelb-Rot zückte.

"Irgendwas werde ich schon gesagt haben, wahrscheinlich war es mein Gesichtsausdruck, keine Ahnung", erklärte Schwarz nach der Partie bei Sky auf die Frage, ob er gemeckert habe.

"Mit den Emotionen ist das ein schmaler Grat", sagte FSV-Sportvorstand Rouven Schröder, "es ist natürlich bitter für uns, wenn der Trainer gesperrt ist. Das müssen wir sacken lassen, das ist eine neue Situation." 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Davies fällt wochenlang aus
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    13:0! Ajax mit historischem Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Zorc erklärt Torhüterentscheidung
  • Int. Fußball / La Liga
    4
    Int. Fußball / La Liga
    Barca kritisiert Schiri nach Clásico
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    "Wird Murks" - Vettel schenkt GP ab

Nach den Statuten des Weltverbandes FIFA wird Schwarz für mindestens eine Partie gesperrt, womit er im kommenden Bundesliga-Spiel bei Aufsteiger SC Paderborn 07 den Stadioninnenraum nicht betreten darf.

Die neue Karten-Regel für Trainer wurde erst vor Beginn der laufenden Saison eingeführt.