Michael Preetz steht weiter zu Hertha-Trainer Ante Covic
Michael Preetz steht weiter zu Hertha-Trainer Ante Covic © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für Hertha BSC ging der Saison-Start gründlich schief. Für Manager Michael Preetz aber kein Grund, an der Arbeit von Trainer Ante Covic zu zweifeln.

Anzeige

Manager Michael Preetz vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat Trainer Ante Covic nach dem verpatzten Saisonstart und dem Sturz ans Tabellenende das Vertrauen ausgesprochen.

"Wir bleiben ruhig. Ante bekommt von uns jede Hilfestellung, jede Unterstützung. Wir sehen, wie akribisch er und sein Trainerteam arbeiten. Und wir sehen auch das Fortkommen", sagte Preetz dem kicker

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die Berliner hatten am Samstag das Kellerduell beim FSV Mainz 05 verloren (1:2), mit nur einem Punkt aus vier Spielen stürzte der mit großen Ambitionen in die Saison gestartete Hauptstadtklub auf Rang 18 ab.

"Natürlich tut die Niederlage in Mainz weh. Ein Punkt nach vier Spieltagen, das ist ganz sicher keine zufriedenstellende Ausbeute", sagte Preetz. In Mainz habe man aber stabiler gespielt als zuletzt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Davies fällt wochenlang aus
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    13:0! Ajax mit historischem Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Zorc erklärt Torhüterentscheidung
  • Int. Fußball / La Liga
    4
    Int. Fußball / La Liga
    Barca kritisiert Schiri nach Clásico
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    "Wird Murks" - Vettel schenkt GP ab

Preetz: "Genügend Zeit, Negativ-Dynamik umzukehren"

"Jetzt geht es darum, dass sich die Mannschaft für den Aufwand, den sie betreibt, belohnt und punktet. Wir verkennen nicht die Situation, aber es ist genügend Zeit und es bleiben genügend Spiele, um die Negativ-Dynamik umzukehren", sagte Preetz.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Am kommenden Samstag steht Hertha BSC gegen Aufsteiger SC Paderborn (15.30 Uhr/Sky) unter großem Druck.