Lesedauer: 2 Minuten

Aus einer Umfrage geht hervor, dass die Mehrheit der Bundesliga-Trainer für den Video-Beweis ist. Lediglich drei Übungsleiter stimmen dagegen.

Anzeige

Trotz der anhaltenden Diskussion um den Videobeweis in der Fußball-Bundesliga steht die deutliche Mehrheit der Trainer hinter dem technischen Hilfsmittel.

Aus einer Umfrage der Sport Bild geht hervor, dass sich nur drei Trainer für die Abschaffung aussprechen. David Wagner (Schalke 04), Marco Rose (Borussia Mönchengladbach) und Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf) wollen das Rad zurückdrehen. Zwölf Trainer votierten eindeutig für den Videobeweis, drei fügen sich der geltenden Regel.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

Dass sich zwölf Fußballlehrer gegen die Einführung der Gelben Karte für Trainer aussprechen, erscheint wenig überraschend. Bei der Frage, ob die neuen Handspielregeln eine Verbesserung gebracht haben, haben die Trainer eine Vielzahl verschiedener Ansichten.

Steffen Baumgartl, Trainer des SC Paderborn, war am zweiten Spieltag als erster Übungsleiter im deutschen Oberhaus mit einer gelben Karte verwarnt worden.