Borussia Dortmund spielt schon seit etlichen Jahren in Schwarz-Gelb. Aber das war nicht immer so
Borussia Dortmund spielt schon seit etlichen Jahren in Schwarz-Gelb. Aber das war nicht immer so © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund lief zu Beginn seiner langen Vereinsgeschichte in Blau und Weiß auf. Jetzt zeigt ein altes Schriftstück, wann sich das änderte.

Anzeige

Warum sich Borussia Dortmund für die Vereinsfarben Schwarz-Gelb entschieden hat, werden wir womöglich nie erfahren.

Ein sensationeller Fund beweist aber nun immerhin, seit wann der der BVB in seinen aktuellen Farben aufläuft – denn zu Beginn seiner langen Geschichte präsentierte sich Dortmund in Blau-Weiß (Das Trikot hatte damals auch noch eine rote Schärpe zu bieten).

Anzeige

Der BVB-Buchautor und TV-Moderator Gregor Schnittker entdeckte jetzt ein altes Schriftstück, das ein uraltes Vereins-Geheimnis lüftet: Wann die Vereinsfarben des schärfsten Rivalen FC Schalke abgelegt wurden, ist schon vor vielen Jahren in Vergessenheit geraten. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In einem Protokoll aus der Bezirksausschuss-Sitzung in Dortmund vom 14. Februar 1913 steht geschrieben: "Dem BB Borussia werden zitronengelbe Jerseys mit schwarzem 'B' auf der linken Brustseite genehmigt." An einem Valentinstag also fiel der Entschluss zur neuen Farbgebung.

Meistgelesene Artikel

1913 spielte Dortmund in der damaligen zweiten Liga, der B-Klasse. Wenig später – dann schon in Gelb gekleidet - stieg das Team als Meister in die A-Klasse auf.

Weiterhin unklar bleibt aber, warum aus Blau-Weiß im Frühjahr 1913 plötzlich Schwarz-Gelb wurde.