Bundesliga: Profis von Hertha BSC suchen Ehering von Mathew Leckie, Die Mannschaft von Hertha BSC befindet sich im Trainingslager in Österreich
Bundesliga: Profis von Hertha BSC suchen Ehering von Mathew Leckie, Die Mannschaft von Hertha BSC befindet sich im Trainingslager in Österreich © Twitter@HerthaBSC
Lesedauer: 2 Minuten

Wer am Mittwoch im Trainingslager die Profis von Hertha BSC beobachtete, rieb sich verwundert die Augen. Die Spieler schlichen suchend über den Platz.

Anzeige

Fußball-Profis sind im Trainingslager sicher für eine Vielzahl von Abwechslungen zu haben. Auf eine eher ungewöhnliche Aktion hätten die Spieler von Hertha BSC aber sicher gerne verzichtet. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Am Mittwoch schlichen die Spieler von Trainer Ante Covic vor und nach der Trainingseinheit suchend über die zwei Rasenplätze in Stegersbach (Österreich). Dabei untersuchten sie jeden Zentimeter der Rasenfläche.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

Doch alle Mühe war leider vergebens. Die Mannschaft war auf der Suche nach dem Ehering von Mathew Leckie, den dieser beim Training verloren hatte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

"Ich bin selbst verheiratet. Das ist eine unschöne Sache. Es ist bemerkenswert, dass wir mit 25 Mann zwei Plätze ablaufen, um Mathews Ring zu finden. Schade, dass wir keinen Erfolg hatten. Wenn die Jungs mit ihren Ringen trainieren, kann so etwas passieren", erklärte Trainer Trainer Ante Covic der Bild hinterher enttäuscht.