FC Chelsea, Eintracht Frankfurt
Sebastian Rode verletzte sich im Europa-League-Rückspiel bei Chelsea © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt ist erfolgreich am Knie operiert worden. Trotz seines dritten Knorpelschadens bleibt der Mittelfeldspieler optimistisch.

Anzeige

Mittelfeldspieler Sebastian Rode vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist erfolgreich am Knie operiert worden.

"Meine gestrige OP ist soweit gut verlaufen. Ich bleibe optimistisch und werde wieder hart für mein Comeback schuften", schrieb der 28-Jährige am Mittwoch bei Twitter.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • FC Bayern: Trainer Niko Kovac spricht über Beziehung zu Karl-Heinz Rummenigge, Karl-Heinz Rummenigge und Bayern-Trainer Niko Kovac auf dem Oktoberfest
    1
    Fußball / Bundesliga
    Rummenigge legt sich bei Kovac fest
  • Franck Ribery und Arjen Robben stehen vor ihrem letzten Pflichtspiel beim FC Bayern
    2
    Fußball / DFB-Pokal
    Robben und Ribéry erneut Trumpf?
  • Julian Brandt (r.) wechselt zum BVB - Kai Havertz (l.) bleibt dagegen wohl in Leverkusen
    3
    Fußball / Bundesliga
    Brandt-Verkauf: Folgen für Havertz
  • Ralf Rangnick (r.) räumt im Sommer den Trainer-Posten bei RB Leipzig für Julian Nagelsmann
    4
    Fußball / DFB-Pokal
    Rangnick: So läuft es mit Nagelsmann
  • Frankreichs Meister PSG befindet sich in unruhigen Zeiten
    5
    Fussball / Champions League
    Wird PSG zum Milliardengrab?

Rode, Leihgabe von Borussia Dortmund, hatte im Halbfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag beim FC Chelsea (3:4 nach Elfmeterschießen) einen Knorpelschaden im rechten Knie erlitten.