VfB Stuttgart: Markus Weinzierl kassiert höchste Niederlage der Karriere
Markus Weinzierl könnte dem Augsburg-Fluch zum Opfer fallen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Markus Weinzierl unterliegt mit dem VfB Stuttgart 0:6 in Augsburg. Danach muss er sich in eine Reihe von Kollegen einreihen, denen er einst selbst den Job kostete.

Anzeige

Markus Weinzierl hat die höchste Niederlage seiner Trainerlaufbahn kassiert. Wenige Stunden später war er seinen Job als Trainer des VfB Stuttgart los.

Mit dem 0:6 bei seinem Ex-Klub FC Augsburg unterbot er noch eine 0:5-Niederlage bei seiner ersten Trainerstation Jahn Regensburg.

Anzeige

Mit dem FCA hatte Weinzierl einmal 1:5 bei Borussia Dortmund verloren, seine bisher höchste Niederlage in der Bundesliga.

Der CHECK24 Doppelpass mit Stefan Reuter, Guido Buchwald und Manuel Gräfe, Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream

Auch für den VfB bedeutete die Klatsche ein historisches Debakel: Nie verloren die Schwaben in der Bundesliga höher auf fremdem Platz. Es war die höchste Niederlage des VfB in der Bundesliga seit der Saison 1985/86 (0:6 in Bremen).

Weinzierl sorgte für Entlassung von drei VfB-Trainern

Pikant: Vor Weinzierl waren bereits drei weitere VfB-Trainer nach Pleiten gegen Augsburg entlassen worden. Trainer beim FCA war jeweils Weinzierl. In der Saison 2013/2014 musste Bruno Labbadia gehen, in der Folgesaison erwischte es Armin Veh und in der Saison 2015/2016 musste Alexander Zorniger seinen Stuhl räumen.

Nun erwischte es Weinzierl selbst.

Jetzt aktuelle Trikots von Augsburg oder Stuttgart bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Das 6:0 war Augsburgs höchster Sieg in der Bundesliga und die Fuggerstädter schossen auch erstmals in der Bundesliga sechs Tore in einem Spiel. Gleichzeitig ist Martin Schmidt der erste FCA-Trainer, der seine ersten beiden Pflichtspiele mit einem Sieg beendet.