TSG Hoffenheim: Julian Nagelsmann dementiert schlechte Trainingsmoral , Julian Nagelsmann hinkt mit Hoffenheim den eigenen Ansprüchen hinterher
Julian Nagelsmann hinkt mit Hoffenheim den eigenen Ansprüchen hinterher © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Julian Nagelsmann wehrt sich gegen Berichte über schlechte Trainingsmoral seiner Mannschaft. Der Hoffenheim-Coach hofft gegen den BVB auf eine Überraschung.

Anzeige

Trainer Julian Nagelsmann setzt sich gegen Medienberichte über die angeblich schlechte Trainingsmoral bei der TSG Hoffenheim zur Wehr. Anders als vielfach berichtet, habe seine Mannschaft nicht "tagelang schlecht trainiert", sagte der 31-Jährige vor dem Spiel am Samstag bei Tabellenführer Borussia Dortmund. Seine Aussagen in der Vorwoche seien dahingehend falsch aufgefasst worden. (Bundesliga: Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim, Samstag ab 15:30 Uhr im LIVETICKER

"Mir wird da zu viel reininterpretiert. Deshalb gibt es jetzt in Zukunft weniger Aussagen von mir", kündigte Nagelsmann an. Mit seiner Kritik nach dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf ("Zu Beginn der Woche haben wir ganz schlecht trainiert. Wir sind kein europäisches Spitzenteam, das drei Tage nicht richtig trainieren muss.") habe er sich vielmehr auf "das Auslaufen" nach dem 4:2-Auswärtssieg beim SC Freiburg bezogen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

Nagelsmann: "Nicht alles schlecht"  

Generell sei die Situation beim Tabellenachten nicht so schlecht, wie sie teilweise dargestellt werde - auch von ihm selbst, wie Nagelsmann anmerkte. "Es ist nicht alles grau", sagte er: "Wir hinken ein bisschen dem eigenen Anspruch hinterher. Aber wir hatten im letzten Jahr in einer ähnlichen Phase eine ähnliche Situation. Da standen wir sogar noch zwei Punkte schlechter da."

ANZEIGE: Jetzt das Trikot der TSG Hoffenheim kaufen - hier geht es zum Shop!

Beim BVB muss Hoffenheim unter anderem auf Abwehrchef Kevin Vogt verzichten, der eine Oberschenkelzerrung erlitten hat. Die Partie beim Tabellenführer sei "eines dieser besonderen Spiele", meinte Nagelsmann, der mit der TSG in dieser Saison noch kein Spiel gegen ein Team aus den Top 5 der Liga gewonnen hat: "Neben einer sehr guten Mannschaft und einem sehr guten Trainer haben sie auch ein fantastisches Publikum."