Manuel Gulde hat sich gegen den VfB Stuttgart verletzt
Manuel Gulde hat sich gegen den VfB Stuttgart verletzt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der SC Freiburg muss aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel in den kommenden Wochen auf Innenverteidiger Manuel Gulde verzichten.

Anzeige

Der SC Freiburg muss im Bundesliga-Abstiegskampf einige Zeit auf seinen Innenverteidiger Manuel Gulde verzichten.

Der 27-Jährige erlitt beim 2:2 am 20. Spieltag im Derby beim VfB Stuttgart laut Aussage von SC-Trainer Christian Streich einen "heftigen Muskelfaserriss im Oberschenkel und wird länger ausfallen".

Anzeige

SPORT1 erklärt den Muskelfaserriss mit Ursachen und Symptomen - hier geht es zum Bericht!

Gulde musste in der 38. Minute vom Platz, für ihn kam Keven Schlotterbeck ins Spiel.

Die Freiburger verzeichneten in der Partie beim VfB einen weiteren Verletzten.

Mittelfeldspieler Christian Günter zog sich eine Fleischwunde am Schienbein zu. Er wurde noch in der Kabine genäht.

Auch interessant