Lesedauer: 2 Minuten

Matthias Sammer erklärt den Leistungseinbruch von Borussia Dortmund und fordert einen stärkeren Fokus auf die Defensive. Favorit auf den Titel sei der FC Bayern.

Anzeige

Matthias Sammer hat deutliche Worte zum jüngsten Leistungseinbruch von Borussia Dortmund gefunden.

"Borussia Dortmund ist in der Realität gelandet. Was in der Hinserie noch mit Glück zu Ende gespielt wurde, ist jetzt manchmal auch ein bisschen Pech oder ein individueller Fehler, durch den ein Punktverlust zustande kommt", sagte der TV-Experte bei Eurosport. "Es geht immer um Leistung und niemals um Rechnerei. Die Luft da oben ist ganz dünn, da darfst du dir nicht mal ein Prozent Nachlässigkeit leisten."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Hans-Joachim Watzke (l.) wollen im kommenden Jahr den FC Bayern angreifen
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Großangriff des BVB
  • FC Bayern Muenchen v SV Werder Bremen - Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Kohfeldt: FCB hat unheimliche Macht
  • Mit der französischen U17-Nationalmannschaft scheiterte Adil Aouchiche bei der EM im Halbfinale
    3
    Int. Fussball / Ligue 1
    PSG: Aouchiche sorgt für Furore
  • NBA, Playoffs: Aktionen von Rapper Drake sorgen für Wirbel bei Bucks
    4
    US-Sport / NBA
    Raptors-Edelfan Drake erzürnt Bucks
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    5
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus

Sammer fordert "gnadenloses Verteidigen"

Der BVB hat seit vier Spielen nicht mehr gewonnen, zuletzt gab es dreimal in Folge drei Gegentore für den Bundesliga-Tabellenführer.

Vor allem die defensiven Fehler sind Sammer, der als externer Berater die BVB-Bosse berät, ein Dorn im Auge. "Das Spektakuläre, für das Borussia Dortmund gelobt wurde, ist ja erstmal etwas Schönes. Aber Spektakel ist nicht über ein ganzes Jahr haltbar. Zwischendurch musst du zu Einfachheit, Kompaktheit und totaler Disziplin, zur Gemeinsamkeit und auch mal zum gnadenlosen Verteidigen zurückkehren, um daraus deine Fähigkeiten zu entfalten. Der eine oder andere sollte ein paar individuelle Fehler weniger machen - das ist richtig."

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Sammer sieht Bayern als Meister-Favorit

Auf einen Meistertipp will sich Sammer nicht festlegen, auch wenn er den FC Bayern im Vorteil sieht. "Vom reinen Leistungsvermögen, von der Erfahrung und der Breite des Kaders ist der FC Bayern - auch mit dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund (am 6. April, Anm. d. Red.) - in allen Phasen bis zum Saisonende favorisiert gewesen, aber ich gebe keine Garantie."

Man müsse dem BVB "ein Kompliment machen, denn die Meisterschaft war nicht im Winter entschieden. Es ist immer noch offen und immer noch spannend - auch ein Verdienst von Borussia Dortmund."

Der BVB hat nach 21 Spieltagen fünf Punkte Vorsprung auf Meister FC Bayern.