Matthias Sammer sieht den FC Bayern trotz der jüngsten Negativerlebnisse bestens aufgestellt
Matthias Sammer stellt die Unersetzlichkeit von Marco Reus klar © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für Marco Reus hat der BVB keinen adäquaten Ersatz. So stellt es Matthias Sammer fest. Seine Entwicklung habe man ihm nicht zugetraut.

Anzeige

Borussia Dortmunds Berater Matthias Sammer sieht Marco Reus als unersetzlich für den Spitzenreiter der Bundesliga an.

"Wenn sie diesen Typus verlieren, haben sie keinen spielerischen Ersatz und auch keinen Ersatz vom Typus her", sagte der Europameister von 1996 bei Eurosport vor dem Ligaspiel beim FC Augsburg.

Anzeige

Sammer: "Reus elementar wichtig"

Reus sei "der Kapitän, er wurde von allen gelobt, er hat noch einmal eine Entwicklung als Persönlichkeit genommen, die man ihm gar nicht zugetraut hätte". Daher, so Sammer, sei er "für diese Mannschaft elementar wichtig".

Reus hatte zuletzt drei Wochen lang wegen eines Muskelfaserrisses gefehlt. Der BVB rutschte mit fünf Spielen ohne Sieg in eine kleine Krise, aus der er sich (noch ohne Reus) erst mit einem 3:2 gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende befreite. In Augsburg steht Reus vor der Rückkehr in den Kader.

Meistgelesene Artikel
  • IHOCKEY-WC-IIHF-FIN-GER
    1
    Eishockey / WM
    Draisaitl lässt DEB-Team jubeln
  • FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sanches hofft auf Veränderungen
  • Formel-1-Legende Lauda ist tot
    3
    Motorsport / Formel 1
    Laudas Arzt: Gibt keine Todesursache
  • Winners Press Conference and Photocalls -  2016 Laureus World Sports Awards - Berlin
    4
    Motorsport / Formel 1
    Reaktionen zum Tod von Lauda
  • 5
    Fußball / 2. Bundesliga
    Paderborn feiert in Bochum-Trikot

Der 29-Jährige, der in seinen 27 Saison-Pflichtspielen 17 Tore erzielte und zehn weitere vorbereitete, wird die Offensive beleben, da ist sich Sammer sicher.

"Die Statistiken können alle nachlesen: im Spiel nach vorne, der Geschwindigkeit, in den Tiefenläufen, dabei, Räume zu schaffen", sagte er. "Marco Reus hat aber auch unglaublich gut gegen den Ball gefallen, wo er neue Instinkte entwickelt hat."