Gianluigi Buffon ist großer Sympathisant von Borussia Mönchengladbach
Gianluigi Buffon ist großer Sympathisant von Borussia Mönchengladbach © Twitter/@Borussia
Lesedauer: 2 Minuten

Weltstar Gianluigi Buffon verbindet eine spezielle Beziehung zu Borussia Mönchengladbach. Dazu trägt auch der Name des deutschen Traditionsklubs bei.

Anzeige

Ein Fußball-Weltstar mit Faible für ein deutsches Traditionsteam aus der Bundesliga: Gianluigi Buffon und Borussia Mönchengladbach verbindet eine etwas spezielle Beziehung.

Was genau dahintersteckt? In einem TV-Interview mit CNN-Moderatorin Becky Anderson Anfang 2019 hat Italiens Weltmeister-Keeper von 2006 es erklärt.

Anzeige

Gianluigi Buffon fasziniert von Borussia Mönchengladbach

"Ich muss gestehen, dass ich kein Fan von Borussia Mönchengladbach bin, aber es ist ein Team, das ich gerne verfolge", sagte der damalige Torhüter von Paris Saint-Germain: "Als ich klein war, war Gladbach das Team, mit dem ich immer das Spiel Subbuteo (Tisch-Fußballspiel, ähnlich Kicktipp, Anm. d. Red.) gespielt habe."

Buffon fand vor allem "das Trikot und die Farben toll (...) andererseits war da dieser Name - Borussia Mönchengladbach - den ich einfach nicht aussprechen konnte! Deshalb ist es seit Kindesbeinen eine Mannschaft, die ich mit besonderen Emotionen verbinde."

Gladbach machte "A German Team" zum Marketing-Gag

Buffon traf als Keeper von Juventus zweimal auf Gladbach, in der Champions-League-Saison 2015/16 gab es ein 0:0 und ein 1:1. Nach den beiden Duellen schenkte ihm die Borussia zwei Fanschals, als Entschädigung für einen Vorfall nach einer der Partien: Buffon hatte schon da versucht, einen Gladbacher Schal von den Fans zu ergattern. Obwohl er im Gegenzug seine Handschuhe anbot, fand sich aber kein Tauschpartner.

Nachdem Buffon mit dem zweiten Geschenk posierte, schrieb der Klub bei Twitter: "Gute Torhüter gibt es viele, Legenden mit Stil nur wenige. Danke für deinen Support."

Auch interessant

Die Schal-Aufschrift "A German Team" ist ein Gladbacher Running Gag. Er spielt auf den verzweifelten schottischen Barkeeper Brian Pickering aus Glasgow an, der vor Gladbachs Champions-League-Gastspiel im Oktober 2015 ähnlich ratlos war wie Buffon angesichts des Vereinsnamens der Borussia. Er schrieb dann stattdessen einfach "A German Team" auf eine Kreidetafel, die zum viralen Hit in den sozialen Medien wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gladbach griff ihn auf und machte "A German Team" zu einem Slogan, der auf Fanartikel gedruckt wurde. Buffon machte die bestmögliche Werbung dafür.