Fußball: Bundesliga und 2. Liga mit Rekord-Ticketabsatz in der Hinrunde, Borussia Dortmund verzeichnet den höchsten Zuschauerschnitt in der Bundesliga
Borussia Dortmund verzeichnet den höchsten Zuschauerschnitt in der Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Anhänger der 36 deutschen Klub bescheren ihren Vereinen einen neuen Rekord-Ticketabsatz. Die 2. Liga profitiert von den BL-Absteigern 1. FC Köln und dem HSV.

Anzeige

Die beiden deutschen Fußball-Topligen haben in der Hinrunde 2018/19 für einen Rekord beim Ticketabsatz gesorgt. Die Klubs der ersten und zweiten Bundesliga setzten insgesamt 9.418.148 Eintrittskarten ab. Das bedeutet eine Steigerung von 2,4 Prozent im Vergleich zur Hinrunde der Vorsaison (9.198.684).

Meistgelesene Artikel
  • VfL Wolfsburg II v Bayern Muenchen II - Third League Playoff First Leg
    1
    Fußball / 3. Liga
    Bayern II muss um Aufstieg bangen
  • Bundesliga: Fredi Bobic, Christian Heidel und Michael Preetz über Trainermarkt, Ex-Eintracht-Trainer Niko Kovac (l.) und Fredi Bobic feiern den Pokalgewinn der Eintracht
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bobic: "Kovac hat sich rausgefightet"
  • Gianni Infantino rückt offenbar doch von seinem Plan einer Mega-WM in Katar ab
    3
    Int. Fußball
    Mega-WM 2022 in Katar vom Tisch
  • Juventus Turin: Die Trainer-Kandidaten mit Sarri, Mourinho, Conte
    4
    Int. Fußball / Serie A
    Die Trainerkandidaten bei Juventus
  • FIFA 19: Diese Team of the Season FUT-Karte sorgt für Frustration
    5
    eSports / FIFA 19
    Leicester-Profi wird FIFA-Albtraum

Während die Entwicklung in der höchsten deutschen Spielklasse mit 2,8 Prozent leicht zurückging (42.217 abgesetzte Eintrittskarten pro Partie), stieg der Schnitt in der zweiten Liga mit 15,9 Prozent deutlich an (19.339). Die Unterschiede ergeben sich aus der auf- und abstiegsbedingten Veränderung der beiden Spielklassen.

Anzeige

Der Wegfall der zuschauerstarken Klubs Hamburger SV und 1. FC Köln konnte durch die Aufsteiger 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf nicht ganz kompensiert werden.