Fußball: Bundesliga und 2. Liga mit Rekord-Ticketabsatz in der Hinrunde, Borussia Dortmund verzeichnet den höchsten Zuschauerschnitt in der Bundesliga
Borussia Dortmund verzeichnet den höchsten Zuschauerschnitt in der Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Anhänger der 36 deutschen Klub bescheren ihren Vereinen einen neuen Rekord-Ticketabsatz. Die 2. Liga profitiert von den BL-Absteigern 1. FC Köln und dem HSV.

Anzeige

Die beiden deutschen Fußball-Topligen haben in der Hinrunde 2018/19 für einen Rekord beim Ticketabsatz gesorgt. Die Klubs der ersten und zweiten Bundesliga setzten insgesamt 9.418.148 Eintrittskarten ab. Das bedeutet eine Steigerung von 2,4 Prozent im Vergleich zur Hinrunde der Vorsaison (9.198.684).

Meistgelesene Artikel
  • Hasan Salihamidzic (r.) ist auf der Suche nach Neuzugängen für den FC Bayern
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern: Verzockt sich Salihamidzic?
  • Borussia Dortmund, BVB, Training
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB: Favre wünscht kleineren Kader
  • Jann-Fiete Arp wechselte im Sommer vom HSV zum FC Bayern
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was plant Kovac mit Arp?
  • SSV Ulm 1846 v Fortuna Duesseldorf - DFB Cup
    4
    Fußball / Bundesliga
    Funkel verrät irre Lukebakio-Story
  • US Salernitana v US Citta di Palermo - Serie B
    5
    Fussball / International
    Kuriose Transfer-Panne in der Türkei

Während die Entwicklung in der höchsten deutschen Spielklasse mit 2,8 Prozent leicht zurückging (42.217 abgesetzte Eintrittskarten pro Partie), stieg der Schnitt in der zweiten Liga mit 15,9 Prozent deutlich an (19.339). Die Unterschiede ergeben sich aus der auf- und abstiegsbedingten Veränderung der beiden Spielklassen.

Anzeige

Der Wegfall der zuschauerstarken Klubs Hamburger SV und 1. FC Köln konnte durch die Aufsteiger 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf nicht ganz kompensiert werden.