Lesedauer: 6 Minuten

München - Der FC Bayern richtet nach dem Remis in Liverpool den Blick wieder auf die Bundesliga. Niko Kovac spricht über die anstehende Partie gegen Hertha BSC.

Anzeige

Das torlose Remis beim FC Liverpool und Jürgen Klopp ist keine zwei Tage alt - da gilt es für den FC Bayern schon wieder, den Blick auf die Bundesliga zu richten. (Bundesliga: FC Bayern - Hertha BSC, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Am Wochenende gastiert Hertha BSC in der Allianz Arena, für den Rekordmeister zählt nur ein Sieg, um Druck auf Borussia Dortmund auszuüben.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Joachim Löw gibt Marco Reus Anweisungen
    1
    Fußball / EM-Qualifikation
    Löw: BVB interessiert da nicht
  • Lucas Hernandez (l.) steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Bayern
    2
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: FCB-Deal mit Hernandez fix?
  • Serge Gnabry (M.) und Leroy Sane (r.) harmonierten gegen die Niederlande auffällig gut
    3
    Fussball / DFB-Team
    Bestes Duo seit Poldi und Schweini?
  • Österreich blamiert sich gegen Israel
    4
    Fussball / EM-Qualifikation
    In Österreich geht die Angst um
  • Nikki (l.) und Brie Bella standen zuletzt nur noch unregelmäßig im WWE-Ring
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Bella Twins lassen WWE hinter sich

Trainer Niko Kovac spricht vor der Partie gegen die Alte Dame über die gegenwärtige Situation, seine Pläne sowie über die Fehlenden und Verletzten.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen im Ticker:

+++ Kovac über Handspielregel +++

"Ich fand die Handregel früher besser. Wenn es so weitergeht, wird in Zukunft gezielt im Strafraum einfach an die Hand geschossen. Das wird dann Methode, ich suche mir einen aus, den ich präzise treffe. Dann werden im Spiel pro Seite fünf Elfmeter haben", meint Kovac zur Handspielregel.

+++ Kovac über Rotation +++

"Beim FC Bayern hat man eine Anhäufung von Topqualität. Dass nicht alle spielen können, ist klar. Das jeder immer spielen will, auch. Wir müssen kämpfen, weil alle anderen immer Gas geben. Es ist für mich auch nicht einfach. Ich versuche, jedem die Chancen zu geben. Ich bin aber auch eingeschränkt in meinen Möglichkeiten", sagt Kovac.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

+++ Kovac über kommende Wochen +++

"Wir müssen aus der Vergangenheit unsere Lehren ziehen. Wir haben gegen Hertha BSC verloren, weil wir selbst Fehler gemacht haben. Gladbach ist in zwei Wochen. Jedes Spiel ist schwierig. Alle spielen gegen uns immer 100 Prozent, wir müssen immer alles geben. Wir müssen das Selbstvertrauen und die Euphorie mitnehmen, wir schauen nicht, was war, sondern was kommt. Wir wollen bis zur Länderspielpause erfolgreich sein", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage über die kommenden Gegner.

+++ Kovac über das Titelrennen +++

"Wenn wir unsere Spiele gewinnen, fängt jeder an, nachzudenken. Wir haben die Kurve gekriegt. Für uns zählt einzig und allein der Sieg am Wochenende. Wenn es ein Spektakel wird, nehme ich das auch. Die Jungs haben für ihr Spiel in Liverpool aus dem Dortmunder Spiel am Montag noch mal Kräfte gezogen, das erwarte ich auch für das Wochenende", sagt Kovac.

+++ Kovac über das Zeitspiel +++

"Wenn man einen Monat nicht spielt, fehlt einem auch der Rhythmus. Dass man dann ab der 80. Minute mal etwas die Luft rausnehmen will, ist normal. Ich habe gestern das Spiel in Madrid gesehen, dagegen waren wir ein Kindergeburtstag. Ich bin mir meiner Aussage bewusst, vielleicht war das unnötig oder dumm. Zeitspiel ist ein Teil des Spiels, ich will das nicht entschuldigen, aber ich glaube, dass das in die falsche Richtung geht", sagt Kovac über seine Zeitspiel-Beichte.

+++ Kovac nennt Details zum Personal +++

"Hummels hat eine Erkältung, da müssen wir mal schauen. Wenn du viel reist, bist du anfälliger. Leon hat heute im Regenerationsbereich gearbeitet. Er fühlt sich besser, aber das heißt nicht, dass er am Samstag einsatzfähig ist. Erst wenn er morgen schmerzfrei trainiert, ist er auch eine Option. Arjen hat heute nicht trainiert", sagt Kovac.

+++ Kovac lobt Martinez +++

"Ich wusste immer, das Javi ein toller Fußballer und ein toller Mensch ist. Man muss immer abwägen, wenn du einen defensivstarken Spieler reinnimmst, fehlt dir vielleicht nach vorne ein bisschen die Qualität. Javi hat bewiesen, dass er in diesen Spielen auf diesem Niveau eine Bereicherung ist und eine Persönlichkeit auf dem Platz ist. Javi kommt aus Spanien, dort lebt der Fußball von Enthusiasmus. Javi war im Hinterkopf immer eine Option, dass Leon Goretzka ausgefallen ist, hat mir die Entscheidung erleichtert. Wir müssen aber immer auch abwägen. Gegen Hertha brauchen wir mehr Offensive", sagt Kovac: "Für mich war immer wichtig: Die Mitte muss zu sein! Das fordere ich immer, egal wer die Position spielt. Er hat es gut gemacht. Das zeigt, dass jeder, der reinkommt, sein Maximum gibt."

+++ Kovac noch mal über Defensive +++

"Ich erwarte mir Konzentration und absolute Disziplin im Verteidigen. So wie wir es gegen Salah und Firmino gemacht haben, müssen wir es auch in der Bundesliga machen. Wenn uns das gelingt, ist es ganz schwer, gegen uns Tore zu erzielen. Ob wir wollen oder nicht, aber wir müssen", sagt Kovac.

+++ Kovac über Müllers geringe Einsatzzeit +++

"Es ist immer das Gleiche, wir drehen uns im Kreis. Thomas macht das im Training gut. Er hat genauso viele Chancen wie alle anderen auch. Wir werden sehen, wie sich das morgige Training entwickelt, dann werden wir sehen, wer gegen Hertha spielt und wer nicht", sagt Kovac über Müller.

+++ Kovac über die Defensive +++

"Es ist nicht allein damit getan, dass man vier, fünf, sechs Defensive aufstellt. In Liverpool hat die ganze Mannschaft defensiv gearbeitet und ist immer gut zurückgelaufen. Ich erwarte auch in der Bundesliga, dass wir es dem Gegner nicht so leicht machen, Tore zu erzielen. Da gehören alle dazu. Wenn Mats das so sieht wie alle, ist das gut, aber wir brauchen noch zehn andere, die da mitmachen", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Kovac über Hertha und Liverpool +++

"Wenn man international spielt, hat das nochmal eine ganz andere Bedeutung. Aber wir müssen in der Bundesliga nachlegen. Wir können viel Positives aus dem Spiel vor zwei Tagen mitnehmen. Wir können mit einem Sieg gleichziehen, sodass der BVB am nächsten Tag nachlegen muss", sagt Kovac über das Hertha-Spiel.

+++ Hummels fehlt mit Erkältung +++

"Alle Spieler sind gut drauf. Nur Mats Hummels fehlte heute. Er ist zu Hause geblieben, wegen einer Erkältung", sagt Kovac.

+++ Kovac legt los +++

Der Cheftrainer der Bayern nimmt auf dem Podium an der Säbener Straße Platz.

+++ Bayern-PK mit Kovac +++

Bayern-Coach Niko Kovac wird ab 13.30 Uhr erwartet, um über die Partie gegen Hertha BSC zu sprechen.