FC Bayern: Manuel Neuer fällt wohl auch gegen FC Schalke 04 aus
Manuel Neuer fehlt wahrscheinlich gegen Schalke © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bayern-Torhüter Manuel Neuer fehlt wohl auch beim Heimspiel gegen seinen Ex-Klub Schalke 04. Niko Kovac erklärt, dass Neuer selbst über sein Comeback entscheidet.

Anzeige

Der FC Bayern wird im Heimspiel gegen Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr im LIVETICKER) aller Voraussicht nach erneut auf Kapitän Manuel Neuer verzichten müssen. 

"Die letzte Entscheidung hat immer der Spieler. Wir haben gemeinsam gesprochen, er hat gesagt: noch nicht (vor dem Hertha-Spiel, Anm.d.Red.). Und für das morgige Spiel wahrscheinlich auch nicht", erklärte FCB-Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz am Freitag.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

Kovac weiter: "Wir werden abwarten, wie es sich entwickelt. Erst wenn Manuel sein Okay gibt, werden wir ihn einsetzen. Vorher nicht."

Ärzte kümmern sich um Neuer

Wie sich Neuer seine Verletzung am Daumen zuzog, wisse er nicht, meinte Kovac. "Unsere behandelnden Ärzte, unser Staff um Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt kümmern sich um ihn", führte der Bayern-Trainer weiter aus. 

ANZEIGE: Jetzt das Trikot des FC Bayern kaufen - hier geht es zum Shop!

Neben dem wahrscheinlichen Ausfall von Neuer müssen die Münchner auf Arjen Robben und Corentin Tolisso verzichten. 

Kovac spricht über Robben

Zu Robbens Zustand meinte Kovac: "Arjen möchte hundertprozentig schmerzfrei sein, um seine Topleistung zu bringen. Das ist er im Moment nicht. Wir und er arbeiten dran. Da eine Prognose abzugeben, macht keinen Sinn."

Und weiter: "Arjen ist wie ein Seismograph, er spürt sofort etwas. Das tut mir sehr leid."