FC Bayern: Arjen Robben
Der FC Bayern muss weiter um den Einsatz von Arjen Robben bangen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Arjen Robben muss sein Comeback beim FC Bayern wohl erneut verschieben. Der Niederländer bricht das Training am Donnerstag erneut vorzeitig ab.

Anzeige

Der FC Bayern muss anscheinend noch länger auf die Rückkehr von Arjen Robben warten. Der Niederländer brach laut Sky am Donnerstag erneut das Training ab und ging mit einem kurzen Kopfschütteln und gesenktem Kopf in die Kabine.

Robben hatte bereits auf die Reise zum DFB-Pokalspiel bei Hertha BSC am Mittwoch (3:2 nach Verlängerung) verzichten müssen. Welche Probleme ihn plagen, ist weiterhin nicht bekannt.  

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Ralf Rangnick (l.) und Timo Werner schafften mit RB Leipzig den Einzug ins Pokalfinale
    1
    Fußball / DFB-Pokal
    Rangnick verrät Werner-Versprechen
  • FC Bayern Munich v Manchester City - International Champions Cup 2018
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was bedeutet Hoeneß' Sané-Ansage?
  • SC Paderborn 07 v Hamburger SV - Second Bundesliga
    3
    Fußball / 2. Bundesliga
    HSV: Becker raus - Boldt übernimmt
  • VfL Bochum v Borussia Dortmund - Preseason Friendly
    4
    Fußball
    Sahin feiert Aufstieg als Trainer
  • Das DEB-Team begeisterte bei der Eishockey-WM die deutschen Fans
    5
    Eishockey-WM LIVE auf SPORT1
    DEB-Team vor großer Zukunft

Auch Boateng macht vorzeitig Schluss

Neben Robben hat auch Jerome Boateng nicht das komplette Training der Bayern absolviert. Der Abwehrmann verließt vorzeitig den Trainingsplatz. Gegen die Hertha kam der Nationalspieler im DFB-Pokal-Achtelfinale erneut nicht zum Zug und musste mit einem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen.