Die Freiburger Fans mussten vor den Stadiontoren ausharren
Die Freiburger Fans mussten vor den Stadiontoren ausharren © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Hunderte Fans des SC Freiburg verpassen wegen einer missglückten Polizei-Maßnahme den Großteil der ersten Halbzeit beim Spiel in Stuttgart.

Anzeige

Im Vorfeld des Bundesligaspiels zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg (2:2) am Sonntagabend ist es vor dem Stadion zu unschönen Szenen gekommen. Hunderten Fans der Freiburger wurde der Einlass ins Stadion verwehrt, weil eine Kontrollmaßnahme der Polizei nicht planmäßig funktionierte. Die Freiburger Ultragruppen sprachen von 1500 betroffenen Anhängern.

Wie ein Polizeisprecher dem SWR mitteilte, seien Teile der Freiburger Fans bei der Anreise zum Stadion durch Pyrotechnik aufgefallen. "Der Polizeiführer hat sich dann dazu entschlossen, Personen vor dem Gästeeingang zu kontrollieren. Dabei sollten die normalen Fans von den Problemfans getrennt werden. Das hat leider nicht so funktioniert, wie wir das vorgehabt hatten", sagte er.

Anzeige

Freiburg-Ultras fordern Stellungnahme

Die Aktion sei demnach zügig abgebrochen worden, den Fans - auch den Problemfans - sei danach der Zutritt zum Stadion ermöglicht worden.

Insgesamt dauerte der Vorgang einen Großteil der ersten Halbzeit. Die Freiburger Anhänger mussten bis dahin zusammengepfercht vor den Stadiontoren ausharren.

Die Freiburger Ultras kritisierten die Aktion der Polizei deutlich. "Zum Zeitpunkt der Öffnung der Polizeisperre war die Situation kurz davor, völlig außer Kontrolle zu geraten. Nur durch das besonnene Verhalten einiger Fans konnte eine Massenpanik verhindert werden. Wir verurteilen diese polizeiliche Maßnahme aufs Schärfste und fordern eine unabhängige Überprüfung dieser Maßnahme sowie eine Stellungnahme des VfB Stuttgart als gastgebendem Verein", schrieben die Ultragruppen in einer gemeinsamen Erklärung.

Meistgelesene Artikel
  • Niko Kovac wurde als Spieler und Trainer mit dem FC Bayern deutscher Meister
    1
    Fußball / Bundesliga
    Woran Kovacs Zukunft hängen könnte
  • Marco Reus (l.) und der BVB wollen in der nächsten Saison den FC Bayern angreifen
    2
    Fußball / Bundesliga
    So will der BVB Bayern angreifen
  • Claudio Pizarro wird seine letzte Saison für Werder Bremen spielen
    3
    Fussball / Bundesliga
    Pizarro kündigt Karriereende an
  • Real Madrid CF v Real Betis Balompie - La Liga
    4
    Fußball / La Liga
    Bale: Abschied durch die Hintertür
  • Philipp Klement (re.) erzielte den zwischenzeitlichen Führungstreffer für den SC Paderborn
    5
    Fussball / 2. Bundesliga
    Union-Ergebnis verwirrt Paderborn