Lesedauer: 2 Minuten

Kai Havertz verletzt sich beim Sieg der Werkself gegen die Bayern - sein Sportdirektor Rudi Völler geht von einer Pause aus.

Anzeige

Nationalspieler Kai Havertz vom Bundesligisten Bayer Leverkusen hat im Heimspiel gegen Bayern München (3:1) eine Hüftverletzung erlitten.

Ob der 19-Jährige länger ausfällt, konnte Trainer Peter Bosz allerdings noch nicht sagen. Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler erklärte gegenüber der dpa jedoch: "Der wird sicherlich eine Weile ausfallen."

Anzeige

Genauere Untersuchungen sollen am Sonntag Aufschluss über die Schwere der Blessur geben.

Havertz war in der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach einem Zweikampf mit Thomas Müller verletzt ausgewechselt worden.