Lesedauer: 14 Minuten

München und Augsburg - Jens Lehmann wird überraschend Co-Trainer von Manuel Baum beim FC Augsburg. Was ist der Plan des Ex-Nationalkeepers beim FCA? Die Vorstellung zum Nachlesen.

Anzeige

+++ Das war's! +++

Eine ausführliche Präsentation von Jens Lehmann geht zu Ende. Am Nachmittag steht für den neuen Co-Trainer des FC Augsburg noch eine zweite Trainingseinheit mit der Mannschaft auf dem Programm, am Sonntag wartet in seinem ersten Spiel mit dem FCA das Duell mit dem 1. FSV Mainz 05 (Bundesliga: FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

+++ Was hat Lehmann von Wenger gelernt? +++

"Ich konnte natürlich von jemandem lernen, der vielleicht der Beste war, den es zusammen mit Alex Ferguson jemals gab. Erstens: Zurückhaltung. In seiner Rolle, das tun, was verlangt wird. Teamspirit, weil da war der Trainerstab noch größer als hier. Dann natürlich die Intensität des englischen Fußballs. Und dann natürlich auch die Herangehensweise an Spiel und Training, aber das ist hier beim FC Augsburg auch sehr gut, da steht der FCA dem FC Arsenal in fast nichts nach."

Anzeige

+++ Lehmann schwärmt von der Bundesliga +++

"Die Bundesliga ist super-attraktiv. Wir haben die höchsten Zuschauerzahlen, die Infrastruktur ist super, die Begeisterung der Leute. Die Bundesliga ist top. Die Engländer schauen teilweise neidisch auf die Bundesliga, weil sie sagen: Ihr seid super organisiert, ihr habt tolle Stadien, tolle Zuschauerzahlen. Ich finde, in diesem Jahr hat sie sich auch noch mal verbessert in Sachen Qualität der Spieler."

+++ Lehmann will sich zurückhalten +++

"Für mich ist das hier und heute der einzige Pressetermin, den ich bis zum Ende der Saison wahrnehmen muss. Das ist die Rolle eines Co-Trainers."

+++ Lehmann bleibt TV-Experte +++

Trotz seines neuen Jobs wird Lehmann weiterhin als RTL-Experte die Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft begleiten.

+++ Zu viel Aufmerksamkeit durch Lehmann? +++

"Da gab es für mich keine Diskussion, darüber nachzudenken, ob das jetzt zu viel Rummel ist für den FC Augsburg - ganz im Gegenteil", betont Reuter, dass er sich keine Gedanken über Lehmanns Promifaktor macht: "Ich sehe darin keinen Nachteil. Unsere Mannschaft ist mit Druck und Aufmerksamkeit in der Vergangenheit positiv umgegangen. Das erste Gefühl ist unheimlich positiv."

+++ Lehmann über die FCA-Torhüter +++

"Der Eindruck war sehr gut. Wir haben ein Spiel gemacht, das wie für Torhüter gemacht ist." Sein eigener Fitnesszustand sei "okay", aber selbst zwischen die Pfosten stellen könne er sich nicht mehr, meint Lehmann mit einem Schmunzeln.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Transferbedarf bis zum 31. Januar? +++

"Wir werden natürlich Augen und Ohren offenhalten und unheimlich viele Gespräche führen. Aber nur wenn wir der Überzeugung sind, dass uns ein Spieler besser macht, werden wir das realisieren", sagt Reuter über mögliche Wintertransfers. Er sei aber auch anderenfalls "überzeugt, dass wir mit unserem Kader die Klasse halten werden".

+++ Lehmanns Saisonziele für den FCA? +++

"Um mal Klischees zu bedienen: Wichtig ist der nächste Spieltag. Wenn man zu weit in die Zukunft schaut als Fußballspieler, dann wird es schwierig."

+++ Baum über das Kennenlernen von Lehmann +++

"Wir kennen uns nicht erst seit ein paar Wochen, sondern sind uns zu der Zeit in Unterhaching schon mal über den Weg gelaufen. Der erste intensive Kontakt war, dass wir uns mal in München auf einen Kaffee getroffen haben. Das hat so geendet, dass irgendwann das Cafe zugesperrt hat, weil wir so lange über Fußball geredet haben, dass sie uns dann rausgeschmissen haben. Er hat objektives Feedback zu dem Spiel von uns gegeben, das er gesehen hat, das sich extrem mit dem gedeckt hat, wie ich das Spiel gesehen habe."

Es sei wichtig, verschiedene Charaktere im Trainerteam zu haben, um auch verschiedene Ansprachen an unterschiedliche Typen zu ermöglichen.

+++ Wie soll die Siegermentalität zurückkommen? +++

"Das Siegergen ist schon vorhanden. Ich bin hier einer von vier, fünf Trainern und werde mich am ersten Tag nicht darüber ausbreiten, was hier fehlt und was nicht. Da braucht man denke ich ein paar Tage oder Wochen, um das beurteilen zu können."

+++ Chefcoach Baum über den Fall Hinteregger +++

"Natürlich war ich überrascht, dass das von einem Spieler nach dem Spiel in der Deutlichkeit kommuniziert wurde, weil zeitgleich andere Spieler das komplette Gegenteil gesagt haben. Natürlich habe ich mit ihm darüber gesprochen und ihm meine Meinung dazu kundgetan. Das Allerwichtigste in der Situation ist, dass wir eine Linie gehen und davon überzeugt sind. Es ist wichtig in einer Mannschaft, auch mal zu diskutieren. Aber wenn man das nicht will oder nicht annimmt, dann wird es natürlich schwierig."

Hinteregger werde am kommenden Wochenende definitiv nicht im Augsburger Kader stehen.

+++ Lehmann wieder mit dem Hubschrauber? +++

Lehmann wird gefragt, ob er wie einst als Spieler beim VfB Stuttgart womöglich plane, mit dem Hubschrauber zum Training zu kommen. Seine klare Antwort: Ich wohne ja in Starnberg, von daher ist das super. Da kann ich jeden Tag mit dem Auto fahren - und wenn es mal spät wird, kann ich auch hier übernachten." Nach Augsburg ziehen wolle er vorerst aber nicht.

+++ Wieso ausgerechnet Lehmann? +++

Stefan Reuter: "Mit der Vita als Spieler und der klaren Botschaft, den Trainerjob zu leben. Ich habe Jens als Spieler erlebt und habe gesehen, wie sehr er sich einbringt in einer Mannschaft. Wenn ich mal auf einer anderen Positionen gespielt habe, hat er mir wertvolle Tipps gegeben. Es ist ganz wichtig, dass wir uns gegenseitig unterstützen. Da hat er sehr gute Dienste verrichtet als Spieler. Ich finde seine Ansicht, wie er ein Spiel liest, sehr gut, sehr interessant. Er hat immer gute Ideen, die er einbringen kann."

+++ Reuter mit deutlichen Worten über Caiuby +++

"Es ist für mich auch eine Riesenenttäuschung. Ich bin von beiden Spielern unglaublich enttäuscht, weil wir eben auch gute Zeiten zusammen hatten. Das Verhalten ist einfach nicht zu akzeptieren. Ich habe immer gesagt: Wir kennen den Grund, warum er nicht pünktlich gekommen ist zum ersten Trainingstag. Irgendwann ist das Fass übergelaufen und dann ist es nicht mehr zu akzeptieren."

Sowohl bei Caiuby als auch bei Hinteregger seien Strafen in einer Höhe verhängt worden, die es zuvor beim FCA noch nicht gegeben habe.

+++ Reuter über die Hinteregger-Strafe +++

"Wir haben ihm sehr deutlich gemacht, dass das überhaupt nicht zu akzeptieren ist, dass eine Kritik an seinem Vorgesetzten in der Öffentlichkeit in der Form definitiv überhaupt nicht geht. Und dass es für uns jetzt auch das alles Entscheidende ist, dass wir alle in eine Richtung marschieren. Der Eindruck hat sich verfestigt, dass Martin Hinteregger den Weg aktuell nicht zu 100 Prozent mitgeht. Von daher macht es auch überhaupt keinen Sinn, Teil des Teams zu sein. Aus dem Grund trainiert er separat. Er hat eine drastische Strafe bekommen, weil es nicht geht."

Eine Rückkehr zu den FCA-Profis will Reuter nicht grundsätzlich ausschließen, aktuell scheint das Tischtuch aber erst einmal zerschnitten.

+++ Lehmann: Mutig, mich zu holen +++

"Dass ich mit Stefan schon seit 20 Jahren bekannt bin, ist ja bekannt. Irgendwann habe ich angefangen, mit Manuel zu sprechen, und habe festgestellt, dass da eine sehr hohe Fußballkompetenz vorhanden ist. Und ich muss sagen: Ich finde es auch mutig, dass man jemanden wie mich, der diesen großen Namen hat - aber viel mehr auch nicht, wenn man ehrlich ist, in Sachen Trainererfahrung - dazunimmt."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Lehmann beschreibt seine Rolle +++

"Die Rolle eines Co-Trainers, aber auch eines Cheftrainers ist häufig zurückhaltend. Die Wichtigsten sind immer die Spieler. Man beobachtet, bespricht sich. Aber wenn es angebracht ist, wird man dann eben auch aktiver."

+++ Neue Rolle auch für Reuter? +++

"Ich werde sicher nach wie vor nahe an der Mannschaft sein. Aber es ist sehr wertvoll, wenn wir jetzt weitere Erfahrung hinzubekommen", erklärt Manager Reuter. Auf dem Platz und im Trainerteam bekomme man aber sicherlich noch mal andere Eindrücke als vom Managerposten aus. "Dem Jens ist es genauso klar wie mir: Am Ende trifft Manuel die Entscheidungen."

+++ Eigene Ambitionen auf Cheftrainer-Posten? +++

Auf SPORT1-Nachfrage erklärt Lehmann: "Im Moment habe ich da keine Ambitionen, weil ich jetzt hier Co-Trainer bin. Das schaue ich mir jetzt an und das hat mir heute schon mal Spaß gemacht. Es ist natürlich auch immer wichtig, zu wem man einen Draht hat. Heute ist Tag 1, was morgen ist, weiß ich nicht."

+++ Gefahr, Baum die Show zu stehlen? +++

Lehmann betont: "Für mich stand immer im Mittelpunkt, auch als ich bei Arsenal Assistenztrainer war, loyal zu sein. Es gibt eine Gruppe von Trainern, die alle ein Ziel haben: das Team besser zu machen. Als Trainer bin ich unerfahrener als Manuel und kann eine Menge dazulernen, kann aber auch sicherlich einiges aus meiner Erfahrung hinzugeben."

+++ Baum über die Rollenverteilung +++

Der Profifußball sei inzwischen unheimlich facettenreich, erklärt Cheftrainer Manuel Baum. "Was uns jetzt noch gefehlt hat, war der Erfahrungswert, den man als Profi selbst hatte. Ich glaube, dass das ein ganz wichtiger Faktor sein wird, dass Jens seine Erfahrung einbringt." Lehmanns Schwerpunkt soll die Arbeit mit der Defensive sein, ergänzt Baum.

+++ Wie sieht Lehmanns Plan aus? +++

"Ich unterstütze hier als Teil des Trainerteams. Es wird sich ergeben, dass dann auch Diskussionen stattfinden werden. Ich bin jemand, der gerne lernt, vor allem jetzt im Trainerjob. Das ist niemandem gegeben, sondern das muss man sich auch erarbeiten. Man muss jeden Tag versuchen, sich zu verbessern. Die Grundlage dafür sehe ich hier gegeben."

+++ Lehmann über das Kennenlernen der Mannschaft +++

Das Kennenlernen unter Fußballspielern ist immer leicht, es ist immer eine lockere Umgebung. Die Aufnahme von Stefan und Manuel, aber auch vom ganzen Verein, sehr angenehm. Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, hier mitzuarbeiten."

+++ Reuter erklärt Lehmanns Vorzüge +++

"Ich denke, dass es schon ein Riesenvorteil ist von Jens oder auch mir, dass wir all die Situationen, die die Jungs erleben, in unserer Karriere auch selbst erlebt haben. Das erhöht natürlich dann auch ein Stück weit die Glaubwürdigkeit. Wenn Jens über Situationen spricht, die er in seiner Karriere erlebt hat, dann hören die Jungs mit großen Augen zu. Sowohl Jens als auch ich haben in unserer Karriere nicht nur Spiele gewonnen, wir hatten auch mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Das sind die guten Spieler, die sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen - und das verkörpert Jens."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Einleitende Worte von Reuter +++

"Ich freue mich sehr, dass wir mit ihm einen absoluten Top-Profi, einen der für Siegermentalität und Einsatz steht, dazugewinnen konnten, der unser Trainerteam sicherlich bereichern wird. Manuel und ich haben uns in der Winterpause ausgetauscht, und haben überlegt: Welchen Impuls können wir setzen, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen?" Baum und Lehmann hätten sich seit der Winterpause mehrfach getroffen und seien zu dem Entschluss gekommen, künftig zusammenzuarbeiten.

+++ Lehmann ist da! +++

Im Trainingsanzug betritt Lehmann als Erster die Bühne, nimmt rechts Platz. In der Mitte sitzt Cheftrainer Manuel Baum, links nimmt Manager Stefan Reuter Platz.

+++ Gleich geht's los! +++

Jeden Augenblick wird die Pressekonferenz beginnen. An Lehmanns Seite nehmen dann auch Manager Stefan Reuter und Cheftrainer Manuel Baum auf dem Podium Platz.

+++ Bilder vom ersten Training +++

Zu Beginn seines ersten Trainings in Augsburg trat Lehmann direkt mal selbst gegen den Ball: Gemeinsam mit seinen Trainerkollegen spielte er sich die Kugel locker hin und her.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Strafe für Hinteregger nach Kritik an Baum +++

FCA-Verteidiger Martin Hinteregger erhält nach seiner öffentlichen Kritik an Trainer Manuel Baum "eine drastische Geldstrafe und wird separat und einzeln trainieren", teilte der Klub am Dienstag mit. Wie lange der Trainingsausschluss andauern soll, wurde zunächst nicht bekannt.

"Es gehört zu unseren Grundsätzen, dass wir in Augsburg intern - auch sehr kritisch - miteinander sprechen, aber nicht in der Öffentlichkeit übereinander. Daher sind diese Aussagen über einen Vorgesetzten für uns nicht zu akzeptieren", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter nach einem Gespräch mit dem Abwehrspieler am Dienstagvormittag.

Hinteregger hatte nach dem 0:1 im Ligaspiel bei Borussia Mönchengladbach mit Aussagen über Baum für Aufsehen gesorgt. "Ich kann nichts Positives über ihn sagen und werde auch nichts Negatives sagen", sagte der 26-Jährige.

+++ So läuft Lehmanns erster Tag in Augsburg +++

Bereits um 11 Uhr am Dienstagmorgen stand Lehmann erstmals an der Seite von Baum mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. Um 13.30 Uhr wird der ehemalige Nationaltorwart dann auch offiziell im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Die Sommermärchen-Stars heute +++

Nur noch zwei WM-Helden von 2006 sind als Fußballer aktiv, Lehmann kehrt nun in Augsburg auf die Trainerbank zurück.

+++ Das sagt Baum zu seinem neuen Assistenten +++

"Ich freue mich, dass wir Jens Lehmann als Co-Trainer gewinnen konnten. Er ist ein absoluter Fachmann, der über viel Erfahrung verfügt", wurde Cheftrainer Baum am Montag vom FCA zitiert. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, denn ich bin überzeugt, dass er unser Team und die Arbeit mit der Mannschaft bereichern wird."

+++ Paukenschlag am Montag +++

Es kam überraschend und es schlug hohe Wellen: Jens Lehmann kehrt in die Bundesliga zurück und wird Co-Trainer von Manuel Baum beim FC Augsburg.

"Der FC Augsburg hat in den letzten Jahren eine großartige Entwicklung genommen, auch wenn es sportlich aktuell nicht ganz nach Wunsch läuft. Es ist eine tolle Chance für mich, als Co-Trainer in der Bundesliga zu arbeiten und mitzuhelfen, dass die Spieler als Team ihre bestmöglichen Leistungen auf den Platz bringen können", sagte Lehmann in einer Vereinsmitteilung.

Der 49-Jährige erhält beim Tabellen-15. der Bundesliga einen Vertrag bis Sommer 2020.