FC Bayern Munich v Manchester City - International Champions Cup 2018
FC Bayern Munich v Manchester City - International Champions Cup 2018 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern holt den US-Amerikaner Chris Richards nach halbjähriger Ausleihe fest zu sich. Die Ablösesumme bleibt unbekannt.

Anzeige

Der Bayern hat den US-Amerikaner Chris Richards (18) fest verpflichtet.

Der Innenverteidiger, der im vergangenen Sommer zunächst für ein halbes Jahr vom MLS-Klub FC Dallas ausgeliehen worden war, unterschrieb bei den Münchnern einen Vertrag bis Sommer 2023.

Anzeige

Über die Ablösesumme machte der Verein keine Angaben.

Richards "sehr glücklich" über FC-Bayern-Deal

In der Hinrunde war Richards in 21 Pflichtspielen für die U19 der Münchner, trainiert von Sebastian Hoeneß (Sohn von Ulis Bruder Dieter) zum Einsatz gekommen. Dabei erzielte Richards zwei Tore.

"Ich habe immer davon geträumt, eines Tages bei einem großen Klub in Europa zu spielen. Jetzt bin ich sogar bei einem der Topvereine gelandet. Ich bin wirklich sehr glücklich", sagte Richards, der in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama geboren wurde und in Dallas ausgebildet wurde.

"Chris hat sich in dem halben Jahr bei uns sehr gut präsentiert, und wir sind überzeugt, dass er sich beim FC Bayern weiter sehr gut entwickeln wird. Wir sehen großes Potenzial in ihm", sagte Nachwuchsleiter Jochen Sauer.