Lesedauer: 2 Minuten

Sebastian Kehl erklärt, wie sich Borussia Dortmund bei der Personalplanung neu ausrichten will. Beim BVB sollen wieder verstärkt deutsche Talente zum Einsatz kommen.

Anzeige

Sebastian Kehl möchte in Zukunft beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wieder verstärkt auf deutsche Talente setzen.

"Es muss unser Ziel sein, dass wir wieder mehr deutsche Nachwuchsspieler in unsere Profimannschaft integrieren", sagte der Leiter der Lizenzspielerabteilung des Tabellenführers.

Anzeige

Er sei sich mit Sportdirektor Michael Zorc und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke einig, dass es immer der Anspruch der Dortmunder sei, "deutsche Spieler zu verpflichten". Aktuell sei die Lage aber so, dass junge Spieler aus Frankreich oder England "möglicherweise auch wegen der gesellschaftlichen Struktur in diesen Ländern" ihren deutschen Konkurrenten einen Schritt voraus seien.

"Viele junge Spieler aus Frankreich, aus England sind extrem gut ausgebildet und auch körperlich einen Schritt weiter als unsere. Wir müssen uns Gedanken machen und unsere Nachwuchsarbeit und Ausbildung verbessern", fügte der frühere Nationalspieler hinzu.