Lesedauer: 3 Minuten

München - Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach stehen am 19. Spieltag der Bundesliga vor Pflichtaufgaben. BVB-Trainer Favre kann dabei wieder auf seinen Kapitän bauen.

Anzeige

Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt gilt es für Borussia Dortmund den FC Bayern im Fernduell zunehmend unter Druck zu setzen. Die Schwarz-Gelben haben am 19. Spieltag Hannover 96 zu Gast.

Vor heimischer Kulisse ist der BVB in dieser Saison noch ungeschlagen und musste lediglich beim 2:2 gegen Hertha BSC Punkte liegen lassen.

Anzeige

Die Niedersachsen warten dagegen seit saisonübergreifend 21 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg in der Fremde und haben die letzten zehn Spiele beim jeweiligen Tabellenführer allesamt verloren.

BVB: Reus gibt Comeback - Philipp fällt aus

Beim BVB gibt Kapitän Marco Reus sein Comeback .Der Angreifer, der den Auswärtskracher bei RB Leipzig zuletzt wegen Sprunggelenksproblemen verpasst hatte, konnte die ganze Woche lang das Training absolvieren. Er rückt für Maximilian Philipp in die Mannschaft, der ausfällt.

Auch in der Innenverteidigung hat der Schweizer bald wieder mehr Optionen. Ömer Toprak (nach Muskelverletzung) kehrte am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück. Er sitzt zunächst auf der Bank

In der Zentrale spielen wieder Julian Weigl und Abdou Diallo. Bis auf Reus lässt Favre sein Team im Vergleich zum Sieg in Leipzig unverändert. (Service: Der 19. Spieltag im Überblick)

ANZEIGE: Jetzt das Trikot ihres Lieblings-Bundesligisten kaufen - hier geht es zum Shop!

Endspiel für Breitenreiter?

Auch wenn wirklich alles für einen klaren Heimsieg der Borussia spricht, dürfte der Tabellenführer nach dem Hinspiel gewarnt sein. Damals trotzte 96 dem BVB beim 0:0 einen Punkt ab.

Seitdem hat sich auf beiden Seiten allerdings vieles verändert. Während die Borussia auf einer Euphoriewelle schwimmt, steht 96-Trainer Andre Breitenreiter angesichts des Negativrekords mit gerade einmal elf Punkten gehörig unter Druck. 

Zuletzt hatten mehrere Medien übereinstimmend berichtet, dass er bei dem Tabellenvorletzten unmittelbar vor dem Aus stehe. Manager Horst Heldt vermied es am Donnerstag, Breitenreiter eine Jobgarantie zu geben. Der Klub sei nach sieben Spielen ohne Sieg "nicht in der Lage, Perspektiven" über das Spiel in Dortmund "hinaus zu geben". sagte er.

Die Aufstellungen

Borussia Dortmund - Hannover 96 (zum LIVETICKER)

Dortmund: Bürki - Piszczek, Weigl, Diallo, Hakimi - Delaney, Witsel - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze
Hannover: Esser - Albornoz, Akpoguma. Anton, Wimmer, Ostrzolek - Bakalorz - Fossum, Müller, Sarenren-Bazee - Weydandt

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg (zum LIVETICKER)

Mönchengladbach: Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Strobl, Neuhaus, Hofmann - Traore, Plea, Stindl
Augsburg: Kobel - Schmid, Hinteregger, Danso, Stafylidis - Khedira, Baier - Max, Moravek, Hahn - Finnbogason

VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen (zum LIVETICKER)

Wolfsburg: Casteels - William, Brooks, Knoche, Roussillon - Gerhardt, Arnold, Rexhbecaj - Steffen, Weghorst, Mehmedi
Leverkusen: Hradecky - L. Bender, S. Bender, Tah, Wendell - Aranguiz, Havertz - Bailey, brandt, Bellarabi - Volland

SC Freiburg - TSG Hoffenheim (zum LIVETICKER)

Freiburg: Schwolow - Gulde, Koch, Heintz - Stenzel, Frantz, Gondorf, Günter - Haberer - Petersen, Höler
Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Vogt, Hübner, Schulz - Geiger, Grillitsch - Demirbay - Joelinton, Szalai, Kramaric

1. FSV Mainz - 1. FC Nürnberg (zum LIVETICKER)

Mainz: Müller - Brosinski, Bell, Hack, Aaron - Kunde - Öztunali, Gbamin - Boetius - Mateta, Quaison
Nürnberg: Mathenia - Valentini, Margreitter, Ewerton, Leibold - Petrak, Behrens - Palacios, Misidjan, Pereira - Zrelak

So können Sie die Bundesliga LIVE verfolgen:

TVSky
StreamSky Go
LIVETICKERSPORT1