München - Die Bayern stehen gegen Fortuna Düsseldorf unter Druck. Vor dem Spiel spricht Niko Kovac über die Verletzten beim Rekordmeister. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

von SPORT1

Der FC Bayern steht vor dem Bundesliga-Spiel am gegen Fortuna Düsseldorf unter Druck. Ein weiterer Patzer und die Herbstmeisterschaft rückt in weite Ferne. (Bundesliga: Bayern München - Fortuna Düsseldorf, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Von der Meisterschaft will Trainer Niko Kovac aktuell nicht reden. Für das Spiel gegen Düsseldorf erwartet er von seiner Mannschaft eine ähnliche Einstellung wie gegen den BVB.

Auch zu den Verletzten beim Rekordmeister gibt es Neuigkeiten.

Die Pressekonferenz bei SPORT1 zum Nachlesen

+++ Das war es, die PK ist vorbei +++

Wir sagen danke für die Aufmerksamkeit und auf Wiedersehen!

+++ Zuletzt angeschlagener Lewandowski ist bereit

 "Ich gehe davon aus, dass Robert morgen einsatzbereit ist. Er wird morgen von Beginn an spielen", legt sich Kovac fest.

+++ Kovac redet aktuell nicht von Meisterschaft +++

Schenkt Bayern die Meisterschaft ab? "Nein, im Hinterkopf habe ich immer noch das selbe Ziel wie der ganze Klub", erklärt Kovac. "Es ist aber klar: Wenn man sechs Mal hintereinander Meister wird, dann wächst die Wahrscheinlichkeit, dass man es mal nicht wird. Aber davon sind wir noch weit weg."

"Wir haben erst ein Drittel gespielt, es ist noch vieles möglich. Aber ich bin auch Realist und weiß, dass wir im Moment hinten dran sind. Wir müssen versuchen, einige Punkte abzuknabbern. Deswegen reden wir jetzt nicht über das angesprochene Ziel, den Meistertitel. Sondern darüber, dass wir es bis zur Winterpause schaffen genügend Punkte zu holen, um in der Rückserie besser starten zu können."

+++ Kovac spricht über Kahn-Gerüchte +++

"Das ist nicht mein Aufgabenbereich. Ich bin sicher, dass Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge einen guten Job machen. Das ist aber nicht mein Thema", erklärt Kovac zu den Gerüchten über ein Engagement von Oliver Kahn beim FC Bayern. Er betont aber auch: "Kahn ist ein Kind dieses Klubs, er ist einer, der mit seiner Austrahlung große Präsenz hat. Den Rest entscheiden andere.

+++ Kovac erwartet defensivstarke Fortuna +++

Kovac will das Dortmund-Spiel als Maßstab sehen und fordert gegen Düsseldorf eine ähnliche Leistung. "Der Gegner wird morgen gut verteidigen. Wir müssen morgen dieselbe Einstellung an den Tag legen wie in Dortmund."

+++ Kovac über Ribery-Gerüchte +++

Auch zu den neuesten Gerüchten um Franck Ribery bezieht Kovac Stellung. "Das, was in Dortmund passiert ist, ist vom Tisch. Über alles andere müssen wir nicht reden. Es ist alles in Ordnung." Auf SPORT1-Nachfrage, ob er darüber nachdenkt, Ribery deshalb auf die Bank zu setzen, erklärte Kovac: "Nein, darüber denke ich nicht nach." 

+++ Kovac freut sich auf Neuzugang Davies +++

"Er ist ein sehr talentierter Spieler. Wir sind froh, einen solchen Rohdiamanten bekommen zu haben", sagt Kovac über Neuzugang Alphonso Davies. "Er braucht natürlich etwas Zeit, aber er ist sicher ab dem 1.1. dann einer, der eine Option für die erste Mannschaft ist."

+++ Kovac hat klare Ziele für Düsseldorf-Spiel +++

"Wir wollen das Spiel gewinnen. Wir sind sieben Punkte hinten dran, wir müssen zusehen, die Mannschaften vor uns zu überholen", gibt Kovac die Marschrichtung vor.

+++ Robben möglicherweise eine Option für Düsseldorf-Spiel

Kovac hat Hoffnung, gegen Düsseldorf wieder auf Arjen Robben setzen zu können. "Bei Arjen sah es gestern gut aus, da müssen wir heute schauen", sagt er.

+++ Coman und Thiago sind noch nicht soweit +++

"Kingsley Coman und Thiago sind noch nicht soweit, dass sie gegen Düsseldorf und Benfica dabei sein werden", gibt Kovac ein Update zu den beiden Rekonvaleszenten.

+++ Keine neuen Verletzten nach Länderspielpause +++

"Die Gesunden sind gesund, die Verletzen sind verletzt", startet Kovac die Pressekonferenz. Kimmich hatte in der Länderspielpause einen Schlag bekommen, ist aber fit.

+++ Pressekonferenz beginnt +++

Niko Kovac betritt den Presseraum an der Säbener Straße. Es kann losgehen.

+++ Hallo und herzlich Willkommen +++

Nach der Niederlage im Topspiel bei Borussia Dortmund vor der Länderspielpause ist der Konkurrent aus Dortmund bereits sieben Punkte voraus. Doch nicht nur der BVB ist in der Tabelle vor dem Rekordmeister aus München. Das Team von Trainer Niko Kovac ist aktuell hinter Eintracht Frankfurt nur Tabellenfünfter. Gegner Düsseldorf ist aktuell 17., auswärts holte das Team von Trainer Friedhelm Funkel erst zwei Punkte. 

Wie will Niko Kovac den FC Bayern nach der Niederlage beim BVB wieder in die Erfolgsspur führen? Wie ist ist der Stand im Bayern-Lazarett? Wir Arjen Robben rechtzeitig fit? In wenigen Minuten wissen wir mehr. 

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©