Lesedauer: 2 Minuten

München - Erstmals nach dem Ende seiner Trainertätigkeit beim FC Bayern spricht Jupp Heynckes in der Öffentlichkeit. Seine Einblicke sind nicht nur schmeichelhaft.

Anzeige

Erstmals nach dem Ende seiner Trainertätigkeit beim FC Bayern hat Triple-Trainer Jupp Heynckes in der Öffentlichkeit gesprochen.

Der 73-Jährige zeigt in der Krise des Rekordmeisters Mitgefühl für seinen Nachfolger Niko Kovac und geht auch auf das Mannschaftsgefüge ein. 

Anzeige

"Da kommt ein junger Trainer und will die Welt einreißen. Niko Kovac hat's nicht einfach in München", sagte Heynckes der Westdeutschen Zeitung

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Heynckes: "Berg von Problemen türmt sich auf"

Zur Mannschaft sagte Heynckes vieldeutig: "Es gibt liebe Jungs dort und Diven, und dann sind da noch die schweren Verletzungen von wichtigen Spielern." 

An eine schnelle Besserung der derzeitigen Situation glaubt Heynckes nicht, denn: "Da türmt sich ein Berg von Problemen auf." 

Heynckes selbst verfolgt die Bundesliga "gelassen und entspannt", seinen Rückzug am Ende der vergangenen Saison scheint der 73-Jährige überhaupt nicht zu bereuen: "Es ist einfach wunderbar zu Hause, ein wahrer Luxus, morgens in aller Ruhe zu frühstücken und keinen Druck zu haben."

Ancelotti leidet mit Kovac

Auch der frühere Bayern-Trainer Carlo Ancelotti äußerte sich zu den Schwierigkeiten des Kroaten Kovac. "Ich glaube, er muss dieselben Probleme in Angriff nehmen, die ich erlebt habe. Da ich immer auf der Seite der Trainer stehe, wünsche ich Kovac das Beste", sagte der 59-Jährige vor dem Champions-League-Match seines Klubs SSC Neapel gegen Roter Stern Belgrad am Mittwoch.

Seine eigene Zeit bei den Bayern sei "nicht einfach" gewesen, sagte Ancelotti weiter: "Ich hoffe, dass es für Kovac leichter wird." Der Italiener war im September 2017 nach etwas mehr als einem Jahr als Trainer des deutschen Rekordmeisters entlassen worden. Seit dieser Saison steht er beim zweimaligen italienischen Meister Neapel an der Seitenlinie.

Kovac gegen Lissabon auf Bewährung

Nach dem Remis in der Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf agiert Kovac in der Champions League gegen Benfica Lissabon auf Bewährung. (Champions League: FC Bayern München - Benfica Lissabon ab 21 Uhr im LIVETICKER, Alle Infos ab 20.15 Uhr im Fantalk LIVE im TV auf SPORT1)

Präsident Uli Hoeneß hatte Kovac lediglich eine Jobgarantie für ein Spiel ausgestellt. (Service: Der Spielplan der Champions League)

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©