Marcel Halstenberg spielt seit August 2015 für RB Leipzig
Marcel Halstenberg spielt seit August 2015 für RB Leipzig © Getty Images

Marcel Halstenberg feiert in einem Testspiel sein Comeback nach langer Verletzungspause für RB Leipzig. Davie Selke trifft bei seiner Rückkehr für Hertha BSC.

von

Zahlreiche Bundesligisten nutzten am Donnerstag die Länderspielpause zu Testspielen. 

RB Leipzig fuhr bei der Rückkehr des lange verletzten Abwehrspielers Marcel Halstenberg einen Sieg ein. Das Team von Trainer Ralf Rangnick gewann ein Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Erik Majetschak kurz nach der Pause.

Überstrahlt wurde das Spiel von der Rückkehr Halstenbergs. Der 26-Jährige hatte sich im Januar einen Kreuzbandriss zugezogen und dadurch auch die mögliche WM-Teilnahme verpasst. Gegen Lubin stand Halstenberg in der Startelf, wurde planmäßig aber bereits nach einer halben Stunde ausgewechselt.

Selke-Tor bei Comeback

Auch U21-Europameister Davie Selke feierte ein erfolgreiches Comeback. Der 23 Jahre alte Stürmer war nach einem im Juli erlittenen Pneumothorax beim 3:0 (0:0) im Testspiel von Hertha BSC gegen den Fünftligisten Hertha Zehlendorf erstmals wieder im Einsatz und erzielte dabei den zweiten Treffer (81.) seiner Mannschaft.

Muhammed Kiprit brachte den Bundesligisten per Freistoßtreffer (56.) in Führung, der Norweger Per Ciljan Skjelbred (84.) traf zum Endstand. 

Fabian trifft doppelt

Eintracht Frankfurts mexikanischer WM-Teilnehmer Marco Fabian feierte nach dem gescheiterten Wechsel zu Fenerbahce Istanbul zumindest auf dem Rasen ein Erfolgserlebnis. Beim 5:0 (2:0)-Sieg im Test gegen den Hessenligisten FC Ederbergland erzielte der 29-Jährige einen Doppelpack (61./77.).

Fabian hatte zuletzt in der Frankfurter "Trainingsgruppe zwei" trainiert, seine Zukunft ist offen. Die weiteren Treffer erzielten Deji Beyreuther (11.) und Goncalo Paciencia (19./88.).

Knöll und Engelhardt mit Fünferpack

Neuzugang Törles Knöll und Erik Engelhardt schossen Aufsteiger 1. FC Nürnberg zu einem klaren Sieg. Beim 17:1 (11:0) gegen den Bezirksligisten TSG Roth schnürten beide einen Fünferpack.

Die weiteren Treffer erzielten Last-Minute-Neuzugang Matheus Pereira (2), Robert Bauer, Simon Rhein, Yuya Kubo, Hanno Behrens und Timothy Tillman. Virgil Misidjan gab zudem sein Debüt für den Club.

Ein Testspiel zwischen dem SC Freiburg und dem Zweitligisten SV Sandhausen konnte wegen eines Gewitters nicht beendet werden. Die Begegnung in Löchgau wurde am Donnerstag in der zweiten Spielhälfte beim Stand von 0:0 abgebrochen. 

Bei den Breisgauern feierte der französische Offensivspieler Yoric Ravet nach einer Verletzungspause sein Comeback. Freiburg war mit zwei Niederlagen in die neue Bundesliga-Saison gestartet, am 16. September ist der ebenfalls punktlose VfB Stuttgart im Schwarzwald-Stadion zu Gast.