Hertha-Manager Michael Preetz (l.) und Trainer Pal Dardei (r.) sind seit 2015 gemeinsam für die Berliner verantwortlich
Hertha-Manager Michael Preetz (l.) und Trainer Pal Dardei (r.) sind seit 2015 gemeinsam für die Berliner verantwortlich © Getty Images

Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen den FC Bayern bietet Hertha-Manager Michael Preetz einem Kollegen eine Wette an. Zudem schickt 51-Jährige eine Kampfansage in Richtung München.

von

Hertha-Manager Michael Preetz glaubt an eine Niederlage des FC Bayern - zwar nicht explizit im Bundesliga-Duell heute Abend (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER), definitiv aber im Laufe der Saison

Ohne Niederlage werden die Bayern nicht durch die Saison gehen. Jede Mannschaft ist verwundbar", sagte Preetz vor dem Duell mit dem Rekordmeister. 

Bayern-Pleite? Preetz widerspricht Heidel

Damit widersprach er Schalkes Manager Christian Heidel, der erklärt hatte, er könne sich nicht vorstellen, dass die Münchner in diesem Jahr ein Spiel verlieren würden.

"Da würde ich mich jetzt mal festlegen und dagegenhalten. Und eine Wette anbieten", sagte Preetz, der zumindest Hoffnung hegt, dass sein Team den Liga-Primus zu all bringen kann.

"Wir müssen alles vereinen, was man braucht, um drei Punkte zu holen. Und der Gegner muss auch noch mithelfen", sagte er. 

Bei einem Sieg mit drei Toren Unterschied kann Hertha über Nacht sogar Tabellenführer werden: "Wir haben ja zuletzt dreimal in Folge gegen Bayern nicht verloren, vielleicht gibt es ein viertes Mal oder wir schaffen es, sie mal zu schlagen", sagte Preetz.