FC Ingolstadt v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Pep Guardiola (l.) und Philipp Lahm gewannen gemeinsam drei Meisterschaften mit dem FCB © Getty Images

Philipp Lahm erklärt, wie Pep Guardiola die Spieler des FC Bayern geprägt hat. Auch für den Bundestrainer findet der Ex-DFB-Kapitän wieder warme Worte.

von

Philipp Lahm hat seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola in den höchsten Tönen gelobt.

"Pep ist ein Super-Trainer. Niemand kann Gegner und Spielkonzepte so gut analysieren wie er. Ich weiß nicht, welchen Einfluss er auf den deutschen Fußball hatte, aber bei Bayern hat er uns alle geprägt. Wir waren auf jede Spielsituation eingestellt. Er hat die Spieler auf ihren Positionen und die Spielweise der Mannschaft weiterentwickelt", sagte der achtmalige deutsche Meister in einem Interview bei der Marca

Lahm und Guardiola wurden mit dem Rekordmeister gemeinsam dreimal Deutscher Meister und zweimal DFB-Pokalsieger.

"Jogi ist der geeignete Trainer"

Auch Bundestrainer Joachim Löw sprach der 113-fache Nationalspieler nach seiner erneuerten Kritik wieder Vertrauen zu.

"Die guten Ergebnisse in dem langen Zeitraum sprechen für sich. Jogi hat bei der Nationalmannschaft eine großartige Arbeit geleistet und ist der geeignete Trainer, um die notwendigen Veränderungen vorzunehmen."

Am Dienstag noch hatte Lahm seine Kritik am Führungsstil von Löw konkretisiert.

So habe vor allem die Ausbildung in den Nachwuchsakademien der Vereine laut Lahm zu gravierenden Veränderungen in der Mentalität der Spieler geführt, wodurch ein anderer Umgang mit jungen Spielern nötig sei.

----- 

Lesen Sie auch:

Müller: Diese Lektion erteilte ich Kimmich

Draxler im Exklusiv-Interview: "Zu Bayern würde ich nicht Nein sagen, aber..."