Mats Hummels verpasste wegen Achillessehnenproblemen das Länderspiel gegen Peru
Mats Hummels verpasste wegen Achillessehnenproblemen das Länderspiel gegen Peru © Getty Images

Niko Kovac kann gegen Bayer Leverkusen wieder auf Franck Ribery und Mats Hummels zurückgreifen. Generell freut sich der Bayern-Trainer auf die englischen Wochen.

von ,

Trainer Niko Kovac stehen im Spiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen bis auf den Langzeitverletzten Kingsley Coman alle Spieler zur Verfügung, auch die zuletzt angeschlagenen Mats Hummels und Franck Ribery.

"Mats hatte ein bisschen Achillessehnenprobleme, das ist jetzt sehr viel besser", sagte Kovac auf der Pressekonferenz vor der Partie (FC Bayern - Bayer Leverkusen, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Ribery hatte eine "leichte Blockade" im Oberschenkel, "aber es ist alles in Ordnung".

Ob beide gegen Leverkusen auch auf dem Platz stehen, ließ Kovac offen. "Grundsätzlich möchten wir keine Verletzten haben. Wir werden kein Risiko eingehen", sagte Kovac auch mit Blick auf die englischen Wochen.

Kovac freut sich auf englische Wochen

Diese sieht Kovac als positive Herausforderung. "Es ist etwas Schönes. Wenn man jeden dritten Tag spielt, muss man in der Motivation und Konzentration der Spieler nicht so viel machen, da ist die Spannung automatisch hoch."

Der Bayern-Coach betonte, dass er Joshua Kimmich ungeachtet dessen Versetzung auf die "Sechs" in der deutschen Nationalmannschaft weiter als Rechtsverteidiger einsetzen werde. "Josh hat es gut gemacht, aber es besteht überhaupt keine Notwendigkeit, dass wir da etwas wechseln. Das habe ich nicht vor."

ANZEIGE: Jetzt das neue Bayern-Trikot kaufen - hier geht es zum Shop

Außerdem werde Renato Sanches trotz des "Überangebots im Mittelfeld" in den kommenden Begegnungen "seine Möglichkeiten bekommen". Beim Champions-League-Auftakt am Mittwoch bei Sanches' früherem Klub Benfica Lissabon werde er "nicht als Reiseführer dabei sein, da können Sie sicher sein". (Champions League: Benfica Lissabon - FC Bayern, ab 21 Uhr im LIVETICKER)

-----
Lesen Sie auch:

Kovac verurteilt Kritik an Herrlich

Warum Kimmichs Traum unerfüllt bleibt