Der FC Bayern führt zur neuen Saison Mehrzweckbecher in der Allianz Arena ein
Der FC Bayern führt zur neuen Saison Mehrzweckbecher in der Allianz Arena ein © Getty Images

München - Der deutsche Rekordmeister darf sich nun auch "Mehrweg-Meister" nennen. Der Klub wird für seine Bemühungen belohnt, Plastikmüll zu vermeiden.

von

Bayern München kann sich mit einem Meistertitel schmücken. Weil er mit Beginn der neuen Saison bei seinen Heimspielen auf umweltfreundliche Mehrwegbecher setzt, wird der deutsche Rekordmeister von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) nun als "Mehrweg-Meister" ausgezeichnet.

Der FC Bayern setze "ein großes Ausrufezeichen für den Umweltschutz und verstärkt den Trend zum Einsatz von Mehrwegbechern in der Bundesliga", begründete die stellvertretende DUH-Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz die Auszeichnung.

FC Bayern mit 1,4 Millionen Wegwerfbechern

Die entsprechende Urkunde wird am Freitag (20.30 Uhr im LIVETICKER) vor dem Bundesliga-Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim an Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge übergeben.

Nach Angaben der DUH sammelte sich in der vergangenen Saison in der Bundesliga und der zweiten Liga eine "Müllflut von mehr als elfeinhalb Millionen Einweg-Plastikbechern".

Vorne mit dabei war auch der FC Bayern mit rund 1,4 Millionen verbrauchten Wegwerfbechern pro Jahr.