Emil Forsberg will mit Leipzig zurück in die Champions League
Emil Forsberg will mit Leipzig zurück in die Champions League © Getty Images

Der schwedische Nationalspieler Emil Forsberg kann sich vorstellen, auch in Zukunft für RB zu spielen. Allerdings deutet er eine Bedingung für den Verbleib an.

von ,

Emil Forsberg hat sich für die neue Saison in der Bundesliga hohe Ziele gesetzt. "Ich will wieder Champions League mit RB Leipzig spielen", sagte der Offensivspieler der Mitteldeutschen Zeitung: "Das ist mein Traum, wir wollen das zusammen mit den Fans und der ganzen Stadt wieder erleben."

Eine Formulierung, die auch als Bedingung für einen Verbleib in Leipzig verstanden werden kann. Wie er sich seine Zukunft vorstellt, wenn dieses Ziel verpasst wird, sagte er nicht.

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte über einen Wechsel des Schweden zu einem europäischen Top-Klub gegeben. Diese dürften im kommenden Sommer wieder hochkochen, sollte Forsberg seinen Traum von der Königsklasse mit RB nicht verwirklichen können. "Ich habe Vertrag bis 2022 und gehe davon aus, dass ich bleibe", sagte der 26-Jährige, schob aber auch nach: "Aber ich lebe im Hier und Jetzt, habe nur die kommende Saison im Kopf."

In der vergangenen Saison hatte es in der Liga nur zu Rang sechs und der Qualifikation zur Europa League gereicht, nun will sich der Schwede auch persönlich steigern und erneut Scorer-König der Liga werden. "Ich will wieder 30 Scorerpunkte schaffen wie 2016/17", kündigte Forsberg vor dem Auftakt am Sonntag (ab 18 Uhr im LIVETICKER) bei Borussia Dortmund an.

Forsberg übt Selbstkritik

Forsberg weiß, wo er nach einer durchwachsenen Saison den Hebel ansetzen muss. "Jeder hat gesehen, dass mir der Zug zum Tor abhanden gekommen war. Das will ich wieder finden: wieder mehr gefährliche Bälle vors Tor spielen und selbst Torabschlüsse suchen", sagte der schwedische Nationalspieler.