Andre Hahn hat bei seiner Rückkehr zum FC Augsburg direkt getroffen
Andre Hahn hat bei seiner Rückkehr zum FC Augsburg direkt getroffen © Getty Images

Düsseldorf - Der FC Augsburg dreht bei Fortuna Düsseldorf einen Rückstand noch zum Sieg. Der Ex-Hamburger Andre Hahn meldet sich dabei stark zurück.

von Sportinformationsdienst

Premiere für den FC Augsburg:

Mit 2:1 (0:1) bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gewann die Schwaben im achten Anlauf erstmals ein Auftaktspiel in der Bundesliga und verdarben damit den Rheinländern das Comeback im Oberhaus.

Martin Hinteregger (57.) und Rückkehrer Andre Hahn (76.) sorgten für den Erfolg der Gäste, die sich am Ende als das cleverere Team erwiesen. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Fortuna war in der 39. Minute durch Benito Raman in Führung gegangen. Exakt sechs Jahre zuvor hatten die Rheinländer ihr letztes Auftaktspiel 2:0 in Augsburg gewonnen.

Die Highlights des 1. Spieltags bei SPORT1 am Sonntag ab 9.30 Uhr in "Bundesliga Pur"

Augsburg von Beginn an stark

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel hatte in Alfredo Morales, Matthias Zimmermann und Kevin Stöger drei Neuzugänge in seiner Startformation aufgeboten, Top-Neuzugang Marvin Ducksch fiel der defensiven Variante zum Opfer und musste bis zu seiner Einwechslung in der 75. Minute mit der Bank vorlieb nehmen.

Die Gäste bestimmten gegen zunächst stark verunsicherte Fortunen in den ersten 30 Minuten klar das Geschehen und hatten durch Marco Richter (5.), Michael Gregoritsch (16.) und Martin Hinteregger (18.) gute Möglichkeiten zur Führung.

Fortuna benötigte eine halbe Stunde, um sich aus der Umklammerung zu befreien und die offensichtliche Nervosität abzulegen. (DATENCENTER: Die Torjäger der Bundesliga)

Fortuna dreht auf und geht in Führung

"Wir haben am Anfang große Schwierigkeiten gehabt, sind dann aber nach 20 Minuten besser ins Spiel gekommen. Nach der Pause war es ein offener Schlagabtausch. Wir haben gezeigt, dass wir in der Bundesliga mithalten können.", so Funkel.

In der 31. Minute hatte der Zweitligameister vor 40.996 Zuschauern in der nicht ausverkauften Arena seine erste gute Gelegenheit durch Stöger. (Ergebnisse und Spielplan Bundesliga)

Drei Minuten später musste der frühere Fortuna-Profi Fabian Giefer im FCA-Tor gegen Raman retten, ehe der Belgier fünf Minuten später nach einer scharfen Hereingabe von Matthias Zimmermann zur Stelle war und seinen ersten Bundesligatreffer erzielte.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Fortuna Düsseldorf und dem FC Augsburg kaufen und mit dem Code BULI18 18 Prozent sparen - hier geht es zum Shop

Fehler beim FCA, aber Hinteregger trifft

"Wir sind richtig gut in die Partie gekommen und haben uns gute Chancen erspielt. Wir gehen dann mit einem Rückstand in die Kabine, der nicht verdient war. Die zweite Hälfte war ausgeglichen. Wir sind sehr glücklich, dass wir gewonnen haben und auch im achten Versuch erstmals ein Auftaktspiel gewonnen haben", meinte FCA-Coach Manuel Baum. 

Nach der Pause erhöhte Augsburg den Druck, aber im Gegensatz zum ersten Durchgang stand Düsseldorf in der Defensive zunächst sicher und ließ den Gästen wenig Raum.

Die Hausherren agierten von Minute zu Minute selbstbewusster und trauten sich auch in der Offensive viel mehr zu als vor der Pause.

Beim FCA häuften sich dagegen die Fehler. Einen davon hätte Rouwen Hennings in der 50. Minute beinahe zum zweiten Düsseldorfer Treffer genutzt. Doch kurz darauf führte der erste brauchbare Angriff der Gäste nach Wiederanpfiff zum Ausgleich.

Nach einer perfekten Flanke von Jonathan Schmid ließ der Österreicher Michael Rensing im Düsseldorfer Tor keine Chance.

Alles zum 1. Spieltag in der Bundesliga am Sonntag ab 11 Uhr im "CHECK24 Doppelpass" auf SPORT1 mit den Gästen Friedhelm Funkel, Stefan Effenberg und Reinhold Beckmann

Doppelter Videobeweis 

Augsburg musste allerdings kurz durchatmen, weil Schiedsrichter Markus Schmidt den Videoassistenten wegen eines vermeintlichen Foulspiels an Raman zu Rate zog, ehe er dann letztendlich auf Tor entschied.

In der Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, bei dem Fortuna dann noch reichlich Lehrgeld zahlte.

Auf Vorarbeit war Hahn erfolgreich. Auch bei diesem Treffer musste sich der Referee zunächst in der Videozentrale rückversichern.

---

Lesen Sie auch: 

Video-Irrsin in Wolfsburg - und Tedesco legt sich mit Schiri an

Videobeweis-Wirbel in München: Das lief wirklich falsch